Brötchen oder Croissant zum Frühstück?


77% der Deutschen frühstücken jeden Tag (Quelle: Forsa). Wer gerne etwas mehr, als Müsli und Kaffee zum Frühstück mag, steht oftmals vor der Wahl zwischen Brötchen oder Croissants. Was sind die jeweiligen Vorteile und was bringt uns besonders gut in den Tag?

Brötchen:

Das durchschnittliche Brötchen hat einen Energiewert von ungefähr 586 kJ (etwa 140 kcal). Ein Brötchen von 50 Gramm entspricht zwei Broteinheiten (BE). Es gibt über 1000 Varianten des Kleingebäcks. Regional hat das Brötchen verschiedene Namen: Semmel in Bayern, Wecken in Baden-Württemberg, Rundstück in Hamburg, Schrippe in Berlin, Bömmel in Mecklenburg-Vorpommern oder Kipfl in Franken, sind nur einige Beispiele für die Vielzahl der regionalen Nennungen.

Das Brötchen gibt es heute in verschiedensten Varianten: Mehrkornbrötchen, Roggenbrötchen, Laugenbrötchen, Vitalbrötchen, Vollkornbrötchen, Bauernbrötchen, Weizenbrötchen, Mohnbrötchen, Sesambrötchen und viele andere Bezeichnungen mehr, die auch je nach Bäckerei eigene Namen haben können.

Wenn es um die Gesundheit geht, steht das helle Weizenbrötchen in der Kritik. Man sollte bei täglichem Frühstück lieber auf Vollkornbrötchen ausweichen, da diese mehr Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe liefern. Vollkornbrötchen bestehen übrigens anders als der Name vermuten lässt, aus nur 90% vollem Korn. Trotzdem gilt es als die gesündere Alternative.

Croissant:

Ein durchschnittliches Butter-Croissant (75g) hat einen Energiewert von etwa 1.400 kJ (ca. 335 kcal) und entspricht null BE, da ein normales Croissant unter 12g blutzuckerwirksame Kohlenhydrate enthält. Rund um die Herkunft dieses Gebäcks drehen sich viele Legenden. Demnach sollen die Österreicher die eigentlichen Erfinder gewesen sein, die aus Wien heraus Kipferl als Croissant (Mondsichel) nach Frankreich brachten. Belegt ist allerdings nachweislich nur, dass es sich durch die Verbreitung in Frankreich zum Nationalgebäck der Franzosen entwickelt hat.

Auch das Croissant hat viele Varianten. Neben dem Buttercroissant sieht man immer wieder das beliebte Schoko-Croissant, das Laugencroissant, mit Käse und Schinken gefüllt oder mit einer Marmeladenfüllung. 

Das Buttercroissant enthält eine Menge Fett, was je nach Verwendung von echter Butter oder billigeren Fetten mehr oder weniger gesund sein kann. Für den Abbau der Kalorien eines Croissants müsste man mindestens 30 Minuten lang joggen. 

Die Alternative: Das Broissant

Für alle, die sich nicht entscheiden können, bietet eismann das Broissant. Eine Mischung aus Brötchenteig in der Form eines Croissants. Genauso fluffig wie ein Croissant und schmackhaft wie ein Brötchen. Da fällt die Entscheidung am Morgen nicht mehr schwer! 

Tolle Rezeptideen mit unserem Broissant gibt es hier: https://shop.eismann.de/torten-backwaren/brot-broetchen/broissant-2936.html 

Einen schönen Start in den Tag!

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.