eismann schenkt Pflegenden Gutscheine im Wert von 10 Millionen Euro

Sie leisten Beistand, wenn die Isolation den Senioren zusetzt, machen Überstunden, wenn Kollegen erkrankt ausfallen, begleiten bei den Impfungen. Pflegende leisten in der Pandemie einen besonders großen Beitrag – und setzen sich dabei seit Monaten einem erhöhten Ansteckungsrisiko aus. Als Zeichen seiner Wertschätzung schenkt eismann im Rahmen der Aktion „Mehr Zeit für Pflegende“ Mitarbeitenden in der vollstationären Altenpflege Gutscheine im Wert von 10 Mio. €. Mit seinem Engagement steht eismann nicht alleine da: Der Lebensmittel-Lieferdienst kooperiert ab sofort mit der Initiative Pflegesterne, die sich für mehr Wertschätzung der Pflegenden in Deutschland einsetzt.


Bundesweit erhalten fast 10.000 Pflegeheime Gutscheine. Von der Alloheim Senioren-Residenz „Am Entenmoos“ im bayerischen Sonthofen bis zur Parkresidenz Glücksburg in Schleswig-Holstein. Vom Alten- und Pflegeheim „Am Stadtpark“ im sächsischen Görlitz bis zum Alten- und Pflegeheim St. Josef Haus Biesen in Selfkant in Nordrhein-Westfalen. Vom kleinen Altenheim bis zur großen Einrichtung. Etwa 140.000 Gutschein-Codes können von den Pflegenden online gegen Tiefkühlgerichte, Gemüse, Fisch oder Eiscreme eingelöst werden. Pro Person steht ein Einkaufsguthaben von 60€ in Form von 3 Gutscheine á 20€ bereit. Liefertermine werden unkompliziert mit den vielbeschäftigten Pflegenden abgestimmt, das Essen wird kontaktlos bis vor die Tür geliefert. Wer über seinen Arbeitgeber keinen Gutscheincode erhalten hat, aber in einer vollstationären Pflegeeinrichtung wie einem Altenheim arbeitet, kann sogar gegen Vorlage eines Arbeitsnachweises einen von maximal 30.000 Codes über die Website anfordern: www.eismann.de/pflegevorteil.

Pflegenden Zeit schenken

Bereits im vergangenen Jahr hatte eismann rund 180.000 Gutscheine als Dankeschön an Krankenhausmitarbeitern für ihr Engagement während der Corona-Pandemie verschenkt. „Nach dem Krankenhauspersonal wollen wir nun auch Pflegekräfte in Altenheimen unterstützen. Sie leisten eine enorme und anspruchsvolle Arbeit, für die ihnen oft die Wertschätzung in finanzieller, zeitlicher und sozialer Hinsicht fehlt“, sagt Elmar Westermeyer, Geschäftsführer von eismann. „Mit den Gutscheinen schenken wir den Pflegenden ein wenig Zeit in ihrem stressigen Alltag. Die Bestellung erfolgt bequem und schnell online und wird von den fleißigen Eismännern an die Haustür gebracht, auch langes Gemüse-Schnippeln und Vorkochen fällt weg.“ Bei der Umsetzung der Aktion für Pflegekräfte fand eismann professionellen Unterstützung durch das Netzwerk der Initiative Pflegesterne. „Trotz der widrigen Umstände in der Pandemie nehmen sich Pflegende tagtäglich Zeit für die Pflegebedürftigen, die während des Lockdowns oft keinen Besuch bekommen. Oder sie kümmern sich um demenziell veränderte Bewohner, die unter der veränderten Situation besonders leiden. Was ihnen dann oft fehlt, ist Zeit für sich selbst, um den Akku aufzuladen. Wir begrüßen das Engagement von eismann daher sehr“, ergänzt Jan Schröder, Mitbegründer der Initiative Pflegesterne.

Initiative Pflegesterne will gesellschaftliche Wertschätzung für Pflegende steigern

Pflegende – unabhängig vom Ort, an dem sie pflegen – verdienen mehr gesellschaftliche Wertschätzung. Dafür setzt sich die Initiative Pflegesterne ein. Sie schafft ein breites Netzwerk für Pflegende und ermöglicht damit gesellschaftlichen Rückenwind. „Die positiven, emotionalen Facetten der Pflege machen wir sichtbar, denn zulange wurde nur geklagt. Dafür ändern wir den Blick auf Pflegende. Irgendwann sollen Jugendliche auf den Berufswunsch Pfleger mit demselben Respekt reagieren wie auf den Traumjob Pilot“, sagt Schröder.  „Möglich wird dies in einem Netzwerk gesellschaftlicher Akteure, zu denen nun auch eismann gehört. Darüber freuen wir uns.“ Die Kooperation mit eismann ist ein Baustein einer großen Kampagne, die am internationalen Tag der Pflege im Mai einen Höhepunkt haben soll.

eismann verstärkt soziales Engagement weiter

eismann plant eine langfristige Zusammenarbeit mit der Initiative Pflegesterne, um Pflegende zu stärken. Die Kooperation ist nur eine Facette eines umfangreichen sozialen Engagements des Tiefkühlspezialisten. Neben den Aktionen für die Pflegekräfte und Krankenhausmitarbeiter läuft aktuell noch eine Aktion, bei der deutschlandweit in Kindertagesstätten Apfelbäume gepflanzt werden. Damit verstärkt eismann auch sein nachhaltiges Engagement und sorgt für mehr Grün und regionale gesunde Ernährung von klein auf. Im Herbst spendete eismann 50 Prozent der Erlöse vom Kochbuch „Im Herbst glücklich gemeinsam genießen“ an die Welthungerhilfe. Mit diesem COVID-19-Projekt werden weltweit Menschen unterstützt, die durch die Pandemie in Not geraten sind.

 

Über Pflegesterne:

Die Initiative Pflegesterne entstand als gemeinsames Projekt von contec, mitunsleben und dem vediso im #WirVsVirus Hackathon der Bundesregierung, um mit vereinten Kräften gelernte Pflegekräfte in der COVID-19 Krise mit Einrichtungen in Not zu verbinden. Schnell wurde den Initiator*innen klar, dass die Initiative über diese Situation hinausgehen soll: Statt vorübergehendem Applaus verdienen Pflegende dauerhafte gesellschaftliche Wertschätzung. Hierfür entwickelt die Initiative ein starkes gesellschaftliches Netzwerk. Mit PFUNK bietet sie zudem eine kostenlose Community-App für starke Pflegende an. Mehr Informationen auf www.pflegesterne.de.

Über eismann:

Der in Mettmann ansässige Direktvertrieb für Tiefkühlkost bedient seit über 40 Jahren Kunden in ganz Deutschland, die Genuss und Qualität schätzen. Mehr als 800 selbstständige Handelsvertreter und über 400 Mitarbeiter kümmern sich um Ihre Kunden und die bequeme Versorgung mit hochwertigen Eis- und Tiefkühlspezialitäten. Diese werden im regelmäßigen Besuchsrhythmus, im Onlineshop oder über den Katalog angeboten.

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.