Frischer oder tiefgekühlter Fisch?


Ist Tiefkühlfisch wirklich frischer als Fisch von der Fischtheke? Ja! Und wir sagen Euch auch, wieso. Außerdem geben wir Euch einen Tipp, wie tiefgekühlter Fisch am besten zubereitet wird. 

Entscheidend sind hier vor allem der Transport und die Lagerung beim Fisch. Tiefkühlfisch wird in der Regel direkt auf dem Schiff verkaufsfertig zubereitet und eingefroren. Im Gegensatz dazu, wird Fisch von der Theke in unbehandelter Form vom Fang bis zum Verkauf auf Eis gelagert. Dabei ist die Ware oft mehr als eine Woche unterwegs, wodurch die Qualität, der Geschmack und Geruch negativ beeinträchtigt werden können. Tiefkühlfisch ist produktgerecht verpackt und somit gegen Austrocknung und vor Kontaminationen geschützt. Zudem enthält die Verpackung wichtige Informationen zum Produkt selbst.

Bei der Zubereitung von Tiefkühlfisch muss zwischen paniertem Fisch und Fischfilet unterschieden werden. Panierter Fisch kann unaufgetaut in der Pfanne bei mittlerer Hitze goldbraun gebraten oder im Backofen zubereitet werden. Ein edles Fischfilet hingegen sollte zunächst immer langsam und abgedeckt im Kühlschrank aufgetaut werden. Danach dann das Filet trocken tupfen, um es dann wie frischen Fisch weiter zu verarbeiten.

Ihr sucht noch nach einer Rezeptidee? HIER werdet ihr fündig.

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.