Hall of Fame 2019

Es ist bei eismann eine langjährige Tradition und eine besondere Ehre: Wer nach vielen Jahren und herausragender Leistung seinen verdienten Ruhestand antritt, sichert sich damit einen Platz in der „Hall of Fame“ und in den Herzen des gesamten eismann-Teams.


Gemeinsam haben die Vier über 110 Jahre als Eismann gearbeitet und viele schöne Momante erlebt:

Gunter Last
aus der Niederlassung Koblenz geht nach fast 30 Jahren als Eismann in die verdiente Rente. Als kleine Überraschung versteckten sich sein regionaler Vertriebsleiter Herr Monczka auf einer seiner letzten Touren bei einer Kundin – und überreichten ihm einen Präsentkorb: „Gunter Last ist den vollen Eismann-Weg gegangen und war bis zum Schluss mit Herzblut dabei.“

Udo Rech-Linker aus Kaiserslautern war sogar noch länger dabei. Im Jahr 1984 starte er seine Karriere bei eismann und war damit ganze 35 Jahre dabei. Auch er war bis zum Schluss engagiert bei der Sache und beliebt bei seinen Kunden.

Joachim Thormeyer unterschrieb Ende 1993 seinen Vertrag und konnte seine Kunden gleich in den ersten Monaten von der Qualität der eismann-Produkte überzeugen. In der Mitarbeiterzeitung vom Oktober 1994 wurde er als Senkrechtstarter vorgestellt und nur 6 Jahre später wurde er zum "Eismann des Jahres" geehrt. Bis zum Schluss blieb er mit viel Freude und Eifer dabei.

Mit 20 Jahren Betriebszugehörigkeit und ebenfalls herausragender Leistungen wurde Siegbert Kranzer aus Freiburg ebenfalls geehrt und in die "Hall of Fame" aufgenommen.

Für die besondere Leistung und die langjährige Verbundenheit zum Unternehmen wurden die Vier auf der jährlichen Tagung (s. Foto gemeinsam mit der Geschäftsführung) verdient gefeiert und zieren nun – zusammen mit vielen weiteren verdienten Eismännern - den Eingangsbereich der eismann-Zentrale in Mettmann.

Wir sagen Danke und wünschen euch eine tolle Zeit im Ruhestand!

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.