Tutorial: Weißwurst essen ohne zuzeln


In der Oktoberfestzeit kommt auch immer wieder die Weißwurst auf den Tisch. Wenn man nicht direkt mit bayerischen Wurzeln aufgewachsen ist, ist es oft ein Rätsel, die nicht genießbare Außenhaut zu entfernen. In unserem Video haben wir mal drei der gängigen Möglichkeiten getestet:

 

Der Längsschnitt

Die frisch aus dem warmen Wasser genommene Weißwurst auf einer Seite längs einschneiden. Achtung: Nicht komplett durchschneiden, sondern die untere Haut unversehrt lassen. Dann die beiden Hälften etwas auseinanderfalten und mit der Gabel langsam nach Außen von der Pelle trennen.

Die Banane

Bei der Banane nimmt man die Wurst in die eine Hand und schneidet an einem Ende ein Kreuz in die Pelle. Meistens ist die Pelle sowieso an den Enden etwas offen, sodass man die entstehenden Teile der Pelle langsam nach unten abziehen kann. Man tunkt dann immer den abgepellten Teil in den süßen Senf und zieht die Pelle nach und nach herunter.

Der Kreuzschnitt

Bei diesem Schnitt wird mit dem Messer in kurzen Abständen ein Schnitt quer zur Wurst gemacht. Auch hier bitte nicht die untere Pelle einschneiden. Mit der Gabel kann man dann nach und nach die entstehenden Scheiben aus der Haut pellen und direkt mit dem süßen Senf verzehren.

Wir wünschen viel Spaß und vor allem viel Genuss!

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

  • Tolles Video! Für manche sehr hilfreich, denke ich. Und die passende Musik habt ihr auch ausgesucht, super.