Was unterscheidet Fruchteis, Sorbet oder Creme Eis voneinander?


Vor tausenden Jahren haben schon die alten Chinesen und die Griechen eine kalte Erfrischung hergestellt, die man bereits Eis nennen konnte. Es wurde meist natürliches Eis aus gefrorenem Wasser oder Schnee mit Früchten, Gewürzen, Honig oder Wein gemischt. Das Ergebnis ähnelte dem heutigen Sorbet und hatte eine eher weiche Konsistenz.

Die Italiener waren's

Die Italiener waren es erst um 1600, die das heutige Speiseeis entwickelten. Die Herstellung war allerdings sehr aufwendig und teuer. Erst in den 1950er Jahren entwickelten sich technische Geräte zur Eisherstellung so weit, dass es sich lohnte, größere Mengen herzustellen.

Unterschiede

Aber was ist der Unterschied zwischen den vielen Bezeichnungen - Fruchteis, Eiskrem, Milcheis, Sahneeis, Sorbet oder Wassereis? Je nachdem welche Zutaten in welchem Anteil enthalten sind, hat man sich auf die verschiedenen Bezeichnungen geeinigt.

Fruchteis

Dieses Eis muss mindestens einen Fruchtanteil von 20% erfüllen. Nur bei sauren Früchten reichen 10%, da das Eis sonst schwer genießbar wäre. Es zählt der gesamte Anteil einer Frucht, der zur Verarbeitung verwendbar ist.

Eiskrem

Hier sind mindestens 10% Milchfett enthalten. Eiskrem wird sehr häufig auch industriell und damit in großen Mengen hergestellt, ist aber auch im Handwerk bei traditionellen Eisdielen sehr beliebt.

Creme Eis

Das Creme Eis muss mindestens 50% Milch und einen bestimmten Anteil Eier enthalten. Es ist kein zusätzliches Wasser zugeführt. Daher erhält es eine sehr cremige Konsistenz.

Milcheis

Eis mit dieser Bezeichnung muss mindestens 70% Vollmilch oder einen entsprechenden Anteil Milcherzeugnis enthalten. Es muss aber der Vollmilchfettgehalt eingehalten werden. Diese Sorte wird am häufigsten im traditionellen Handwerk eingesetzt.

Sorbet

Mit einem Anteil von mindestens 25% Frucht (bei Zitrusfrüchten 15%) und weniger Süße bleibt die Masse vom Sorbet beim Gefrieren weicher. Im Prinzip ist es ein halb gefrorenes Fruchteis. Es enthält keine Milchbestandteile. 

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

  • Ich bin dankbar für diesen Beitrag. Entlich habe ich die Unterschiede von den verschiedenen Eissorten erhalten.