Wir kümmern uns!

Verantwortung

Umwelt

eismann betrachtet den Schutz der Umwelt als elementaren Bestandteil seiner gesellschaftlichen Verantwortung. Wir sind bestrebt, die Auswirkungen unserer Geschäftstätigkeit auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten.

Besondere Aufmerksamkeit kommt dabei allen Aktivitäten zu, die direkte oder indirekte Auswirkungen auf das Klima oder die Inanspruchnahme natürlicher Ressourcen haben. Wo immer dies möglich ist, werden wir energiesparenden und CO2-ärmeren Prozessen in Produktion, Vertrieb und Verwaltung den Vorzug geben. Wir erwarten von unseren Lieferanten und Partnern angemessene  Anstrengungen zur Ressourcenschonung und zur Verbesserung ihrer Klimabilanz.

Nachhaltige Beschaffung ist ein anspruchsvolles Vorhaben. Es gilt entlang der Produktentstehung und der Lieferkette neben den wirtschaftlichen Aspekten, auch die ökologischen und sozialen Faktoren zu identifizieren und diese in die Beschaffungspraxis einzubeziehen. Dies setzt eine enge Zusammenarbeit und einen vertrauensvollen Dialog mit unseren Lieferanten voraus. Wir streben mit unseren Lieferanten langfristige, von Fairness und Zuverlässigkeit geprägte Beziehungen an. Wir erwarten von unseren Lieferanten, dass sie unsere Nachhaltigkeitsziele ebenso unterstützen wie unsere Qualitätsziele.

Um unseren Kunden Kaufentscheidungen zu erleichtern, bemühen wir uns um maximale Transparenz bei Herkunft und Inhaltsstoffen unserer Produkte. Auch wenn wir im Einzelfall nicht zu jedem sozialen oder ökologischen Aspekt Auskunft geben können, werden wir uns um die entsprechenden Informationen bemühen.

Eismann steht zum Beispiel in Kontakt mit Organisationen wie MSC und ASC und bemüht sich um eine Erweiterung der Sortimente mit entsprechenden Kennzeichnungen.

Was bedeutet MSC?

Fisch liegt im Trend. Ist er doch ein wichtiger Bestandteil einer gesunden, abwechslungsreichen Ernährung. Galt er früher noch als Lückenfüller während fleischloser Tage konsumiert heute jeder Deutsche über 15 Kilogramm pro Jahr.

Doch viele Fischarten gelten als überfischt. Laut der Naturschutzorganisation WWF sind ca. 80 % der Fischbestände betroffen. Ist Fisch daher immer eine gute Wahl?

Zusammen mit Wissenschaftlern und Umweltorganisationen hat das Marine Stewardship Council – kurz MSC ein Umweltsiegel für Fisch entwickelt mit dem Ziel einer langfristigen Sicherung der Fischbestände.

Auch im eismann Katalog sind viele Fischprodukte mit dem MSC Siegel ausgezeichnet. Wir treffen uns mit Marnie Bammert vom MSC auf der BioFach Messe 2012 um uns ein wenig genauer über das MSC Siegel zu informieren... Video ansehen

Verpackungen dienen dem Schutz und der ansprechenden Präsentation unserer hochwertigen Produkte auf dem Weg zum Kunden. Wir investieren große Mühen in die Realisierung von Verpackungen, die die Qualität der Nahrungsmittel entlang der Lieferkette optimal erhalten. Dabei sind wir stets bestrebt, möglichst wenig Verpackungsmaterial zu verwenden und unsere Verpackungen so umweltgerecht wie möglich zu gestalten.

Transporteffizienz ist für ein Tiefkühl-Heimservice-Unternehmen von zentraler Bedeutung. Nachlässige Planung und Steuerung kann hier schwerwiegende Folgen haben – unter Wirtschaftlichkeits- wie auch unter Umweltaspekten. Sowohl in der Beschaffung wie in der Distribution sind wir bestrebt, die notwendige Transportleistung mit möglichst geringen Kohlendioxidemissionen zu erreichen. Der Transport unserer Güter soll mit möglichst wenigen Leertransporten und ohne unnötige Umwege abgewickelt werden. Wir haben hier entsprechende Systeme entwickelt, die uns dabei unterstützen, diesem Anspruch gerecht zu werden.

Abfälle sind für uns nicht nur Kostenfaktoren. Abfälle im Lebensmittelhandel sind immer auch eine ethische Herausforderung. Unser Ziel ist es, das Aufkommen an Lebensmittelabfällen so niedrig wie möglich zu halten.  Als Lieferservice für Tiefkühlprodukte leisten wir einen Beitrag zum bewussten Konsum von Nahrungsmitteln. Unser Marketing und die Logistik unterstützen die Verkäufer darin, ihre Ware rechtzeitig vor dem Verfallsdatum abzuverkaufen. Sollte dies nicht mehr möglich sein, wird zunächst eine andere Verwendung, auch zu karitativen Zwecken, geprüft und durchgeführt. Die Firma eismann spendet zum Beispiel seit vielen Jahren Ware an die Tafeln in ganz Deutschland.

Bei der Rücknahme der Verpackungen sind wir im dualen System (Grüner Punkt) integriert und gewährleisten so eine professionelle Verwertung der Restverpackungen.