08.04.2016

Ein Eismann für Heidi Klum?


Vergangene Woche war es endlich soweit. Der Eismann des Jahres 2015 Alexander Bühn aus der Niederlassung in Bad Säckingen an der Schweizer Grenze, reiste in eine ehemalige Zeche nach Essen. Aber wieso? Ganz einfach: Es wartete ein Fotoshooting für Verkaufsunterlagen auf ihn. In einer kurzen Pause konnten wir ihn zu einem kleinen Interview über das Shooting entführen. Ob er gerne geschminkt wird und ob er sich Chancen bei Heidi Klum erhofft, erfahren Sie im Interview.

Herr Bühn, stellen Sie sich doch zunächst einmal vor.

Hallo, ich heiße Alexander Bühn, bin 48 Jahre alt und fahre im Gebiet Grenzach-Wyhlen. In meiner Freizeit esse und koche ich sehr gerne, eine gute Flasche Wein darf dazu natürlich auch nicht fehlen und einen schönen Urlaub kann ich auch nicht ausschlagen.

Ist das heute Ihr erstes Fotoshooting oder hatten Sie schon vorher einmal die Erfahrung machen dürfen?

Das ist heute das erste Fotoshooting meines Lebens. Es macht mir sehr viel Spaß und ist auch interessant. Eine tolle Abwechslung.

Hätten Sie sich ein Fotoshooting so aufwendig und anstrengend vorgestellt?

Ich habe mir im Vorfeld schon Gedanken zum Fotoshooting gemacht. Ich konnte mir schon denken, dass es länger dauert bis jede Pose im Kasten ist und das Hemd dann auch perfekt sitzt. Dennoch überwiegen die Freude über die erscheinenden Bilder und der Spaßfaktor.

Was finden Sie am spannendsten am heutigen Fotoshooting?

Ich finde es beeindruckend zu sehen, wie groß der Aufwand ist, der betrieben wird, bis die Bilder am Ende wirklich fertig sind und weiter verwendet werden können.

Wurden Sie vorher schon einmal geschminkt?

Nein, heute war es für mich das erste Mal, dass ich geschminkt wurde. Auch an Fasnacht oder Karneval kam es bei mir noch nie vor, dass ich mich habe schminken lassen.

Würden Sie sich nun öfter schminken lassen? Das Ergebnis ist ja soweit zufriedenstellend.

Ja, es sieht in der Tat gut aus, aber auf das tägliche Schminken habe ich dennoch keine Lust. Es ist mir einfach zu stressig. Ich bin einfach wie ich bin und um ich selbst zu sein, brauche ich keine Schminke. (lacht)

Was werden Ihre Kunden sagen, wenn sie Sie auch im Katalog, auf Produkten oder im Aktuell bewundern können?

Sie werden sich zu 100 Prozent freuen. Sie warten schon sehr lange auf diesen Moment und fragen mich nahezu bei jeden Besuch: „Wann bist du endlich im Katalog?“. Jetzt kann ich Ihnen endlich sagen, dass die Fotos schon im Kasten sind.

Würden Sie sagen, dass Sie eine realistische Chance bei Heidi Klum als Model haben würden? Vielleicht wenn es eine Männerversion gäbe?

(lacht) Nein, ich finde, da sollten eher hübsche Frauen gezeigt geben. Aber ich denke, ich bin einfach auch schon zu alt. Vor zwanzig Jahren vielleicht – aber jetzt werde ich da keine Chance mehr haben. (lacht) 

Drucken Versenden


Art-Nr.:

()

In den Warenkorb

Zufällige Artikel aus dieser Kategorie:

27.02.2014
Kategorie: Aktuelles

Überraschung für Eisi!

01.11.2012
Kategorie: Aktuelles

St. Martin in Europa