23.09.2016

"Ich wünsche mir, Cindarella zu treffen"


Endlich Prinzessin sein - Emma mit Cindarella

Emma mit Winnie Pooh

Mit Eltern und Schwester im Disneyland

Disney spielt für fast jedes Kind aber auch noch viele Erwachsene eine große Rolle. So auch für Emma aus Coswig in Sachsen, die sich nichts Sehnlicheres gewünscht hat, als mit ihrer Familie das Disneyland in Paris zu besuchen.

Sie wollte dort all ihre Idole treffen: Vor allem die Disney-Prinzessinnen - besonders Cinderella - aber auch alle anderen Charaktere der vielen Filme und Spielzeuge, die es ihr und ihrer älteren Schwester Hannah von klein auf angetan haben. Auch zu Hause ist ihre Lieblingskleidung die Kleider der Prinzessinnen, die die kleine Emma zu einer wahrhaftigen Prinzessin werden lassen.

Emma litt an einem anaplastischen Medulloblastom - einem Tumor im Kleinhirn. Schon während der Therapie haben Emmas Eltern den beiden Töchtern eine Reise ins Disneyland versprochen und diesen Traum mit der Unterstützung von Make-A-Wish wahr werden lassen. Während der Organisation und der Planung des Wunsches und als klar wurde, dass die Reise stattfinden würde, stieg die Aufregung immer mehr: "Wir sind schon so schrecklich aufgeregt... Die Kinder haben schon richtige Schmetterlinge im Bauch, weil sie ja noch nie geflogen sind... Nur noch 5 Mal schlafen... Wir können es immer noch nicht glauben!" (Emmas Mutter)

Am 10. September war es dann so weit: Die Familie fuhr mit dem Taxi zum Flughafen nach Berlin, wo schon ihr Flugzeug nach Paris wartete. Nach dem Check- In im Hotel konnte Emma noch mit ihrer Familie das große Feuerwerk im Park selbst genießen und sich auf den nächsten Tag freuen. Auch wenn der Tag lang war und alle schon müde waren, ist Emma förmlich aus dem Buggy gesprungen und war ganz außer sich, als sie den Eingang zum Park und die Feuerwerksshow gesehen hatte. Der nächste Tag war prall gefüllt mit allen Attraktionen, die die beiden Parks hergeben: Ob ein Meet´n Greet mit Schneewittchen oder ein ganz besonderes Mittagessen mit allen Prinzessinnen oder die vielen Achterbahnen - hier kamen alle auf ihre Kosten.

Natürlich durfte ein Kleid ihrer Lieblingsprinzessin nicht fehlen und so erstand Emma an diesem Tag auch ein eigenes Cinderellakleid. Ein besonderes Highlight für Emma und ihre Familie war aber überraschenderweise das Treffen mit Winnie Pooh, den Emma gar nicht loslassen wollte. Solche emotionalen Momente machten die Reise noch magischer, als sie ohnehin schon war. Am letzten Tag ging es vor der Abreise nochmal zu den Lieblingsattraktionen und in die Walt Disney Studios zur Welt von "Ratatouille", bevor sie vom Magical Shuttle Bus abgeholt wurden. Die drei Tage waren für die Familie ein wunderschönes Erlebnis, das ihr und der ganzen Familie lange in Erinnerung bleiben wird. Emma hat noch im Kindergarten in den nächsten Tagen davon geschwärmt und auch die Eltern blieben nicht unberührt: 

"Diese ganzen Eindrücke werden ganz lang in unseren Herzen bleiben. Emma ist heute Morgen nach ein paar Tagen ohne Kindergarten förmlich dahin gehopst. Disneyland war und ist einfach nur magisch! Wir danken allen Beteiligten von ganzem Herzen, dass dieser Traum für Emma wahr werden konnte!" (Emmas Mutter)

Tolle Sache - und vielen Dank an alle Beteiligten Helfer, Eismänner und Kunden für die Erfüllung dieses Wunsches!

Drucken Versenden


Art-Nr.:

()

In den Warenkorb

Zufällige Artikel aus dieser Kategorie:

20.10.2014
Kategorie: Aktuelles

Pfannen-Mixer: Es geht los!

27.03.2015
Kategorie: Aktuelles

Der nachgeholte Valentinstag