12.12.2016

Weihnachtsmenü - auf Veggie-Art


Bloggerin Melanie von Detailliebe hat für uns wieder ein tolles vegetarisches Rezept gezaubert. Diesmal wirds weihnachtlich.

Ich liebe die Vorweihnachtszeit. Mittlerweile bin ich richtig im Weihnachtsfieber angekommen und freue mich über einen der schönsten Monate des Jahres. Der Dezember ist bei uns geprägt von gemütlichen Stunden zuhause, Besuch von Familie und Freunden, Kerzenlicht und vor allem leckerem Essen. Und dabei meine ich nicht nur all die süßen Leckereien die in der Weihnachtszeit auch bei uns dazu gehören, sondern vor allem klassische Weihnachtsgerichte die wir sehr gerne traditionell servieren.

An Heiligabend zum Beispiel gibt es bei uns seit Jahren Raclette, die alljährliche Feuerzangenbowle darf auch nicht fehlen und mindestens einmal gehören bei uns Knödel und Rotkohl auf den Teller. Früher gab es diese in Kombination mit einem Gänsebraten. Nun ernähre ich mich aber seit 15 Jahren vegetarisch und deswegen habe ich mir eine vegetarische Alternative zu diesem Weihnachtsklassiker überlegt.

Wenn ich an Semmelknödel denke, erinnere ich mich immer an meine Oma, die uns früher häufig Knödel gekocht hat, dazu wurde immer ganz typisch Rotkohl und Bohnen serviert. Meine Großeltern hatten früher einen riesen großen Gemüsegarten, in dem sie allerlei Obst und Gemüse selber angebaut haben. Ich erinnere mich noch sehr gut daran, wie wir als Kinder die Bohnen durchgebrochen haben um zu gucken ob sie schon reif zum ernten sind. Bohnen sind eine tolle und vor allem leckere Beilage. Prinzessbohnen werden jung gepflückt und besitzen kurze und fadenfreie Hülsen. Sie werden häufig zu Konserven verarbeitet. Servieren kann man sie klassisch mit gebratenem Speck oder eingerollt im Speckmantel. Dies habe ich abgewandelt und die Bohnen in Zucchinischeiben eingewickelt. Die Pilzsauce habe ich durch vegetarische Bällchen auf Kirchenerbsenbasis ergänzt, somit bekommt die Sauce einen orientalischen Hauch und schmeckt besonders herzhaft.

Zu dem Gericht empfehle ich einen fruchtigen, trockenen Rotwein.

Und was sind eure Traditionen bezüglich eures Weihnachtsmenüs? Raclette, Fondue, Braten, Wurst mit Kartoffelsalat, Stampfkartoffeln und Grünkohl oder habt ihr vielleicht ganz andere Ideen?

Semmelknödel mit Falafel Pilzsauce, Apfelrotkohl und Prinzessbohnen in Zucchini (für 4 Personen):

Zutaten:

  • 8 Semmelknödel
  • 1 Prise Salz
  • 8 Falafel
  • 350g Pilze
  • 2 TL Öl
  • 150ml Wasser
  • 3 EL Saucenbinder dunkel
  • 500g Apfelrotkohl
  • 2 EL Rotwein (alternativ Wasser oder Apfelsaft)
  • 400g Bohnen
  • 1 Zucchini
  • 1 EL Öl
  • 4 Zahnstocher

Zubereitung:

  • Die Semmelknödel in kochendes, leicht gesalzenes Wasser geben und bei mittlerer Hitze 20 Minuten kochen. Anschließend 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen.
  • Währenddessen die Falafel Bällchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 200 °C Ober,- und Unterhitze im vorgeheizten Backofen 15 Minuten braun backen. Die Bällchen zwischendurch einmal wenden.
  • Parallel die Pilze mit dem Öl 5 Minuten in einer Pfanne ohne Deckel anbraten.  Dann das Wasser hinzugeben und alles noch einmal aufkochen lassen. Den Saucenbinder einrühren, kurz eindicken lassen und dann die Pfanne zur Seite stellen.
  • Den Rotkohl in einem Topf mit dem Rotwein ca. 7 Minuten aufkochen lassen, gelegentlich umrühren.
  • Die Bohnen in einen Topf mit kochendem Wasser geben und ca. 12 Minuten bissfest kochen.
  • Die Falafel aus dem Backofen nehmen, in der Mitte halbieren und unter die Pilzsauce rühren.
  • Zum Schluss die Zucchini schälen und daraus vier 3-4mm dicke Scheiben schneiden. Diese mit dem Öl in einer Pfanne von beiden Seiten leicht braun anbraten.
  • Die Bohnen aus dem Topf nehmen, leicht abkühlen lassen und mit je einer Zucchini Scheibe umwickeln. Mit dem Zahnstocher feststecken.

Tipp: Alternativ kann man die Bohnen auch servieren, indem man sie kurz vor dem Servieren in frisch zerlassener Butter schwenkt und leicht gesalzen anrichtet.

Tipp 2: Zum anrichten des Rotkohls habe ich einen Dessertring mit 8cm Durchmesser verwendet. Diesen einfach auf den Teller legen, mit Rotkohl befüllen, leicht andrücken und den Dessertring entfernen.

Gefällt Euch nicht? Ihr braucht noch weitere Anregungen und Ideen? Wir haben für Euch natürlich noch weitere Weihnachtsrezepte und Weihnachtsprodukte zusammen gestellt.

Drucken Versenden


Passende Produkte:

Semmelknödel
Art-Nr.: 16890

Semmelknödel

4.95 € (750 g)
6.60 € je 1000 g

Der österreichische Beilagenklassiker aus traditionellen Zutaten. Auch als Hauptgericht "Knödel mit Ei" ein Genuss.

Zum Produkt

Veggie-Bällchen "Falafel"

7.95 € (400 g)
19.88 € je 1000 g

Als vegetarischer Snack für Zwischendurch: Kleine Bällchen auf Kichererbsenbasis, orientalisch gewürzt mit leichter Schärfe und vorgebraten.

Zum Produkt

Feine Pilzmischung
Art-Nr.: 5328

Feine Pilzmischung

5.95 € (500 g)
11.90 € je 1000 g

Austernpilze, Butterpilze, Egerlinge, Stockschwämmchen und Pfifferlinge. Eine Mischung der Extra-Klasse.

Zum Produkt

Apfelrotkohl
Art-Nr.: 5499

Apfelrotkohl

9.90 € (2000 g)
4.95 € je 1000 g

Frischer Rotkohl, traditionell zubereitet, mit Äpfeln verfeinert und tiefgefroren. Köstliche Gewürze geben ihm seinen Geschmack. Entnehmen Sie soviel wie Sie benötigen.

Zum Produkt

Prinzessbohnen
Art-Nr.: 5041

Prinzessbohnen

9.90 € (2000 g)
4.95 € je 1000 g

Feine, ganze Böhnchen, erntefrisch gefrostet. Die ideale Beilage zu Braten und Geflügel, z.B. mit Speck umwickelt.

Zum Produkt

Nero d'Avola
Art-Nr.: 5117

Nero d'Avola

8.45 € (750 g)
11.27 € je 1000 g

Ob zu Pizza, Pasta, Fleisch oder einfach mit Freunden genießen, dieser trockene, fruchtige Rotwein ist stets der ideale Begleiter zu all Ihren Ideen.

Zum Produkt


Zufällige Artikel aus dieser Kategorie:

Keine Artikel in dieser Ansicht.