16.03.2015

Meeresfisch schlägt Süßwasserfisch


Eine neue Studie von eismann zeigt auf, welchen Fisch die Deutschen am liebsten kaufen. Und: Was ist beliebter? Frisch oder aus der Tiefkühltruhe.

Meer oder See? Zumindest beim Fischessen sind sich die deutschen Verbraucher einig, dass es am liebsten Meer sein darf. Laut einer repräsentativen eismann-Online-Umfrage  essen 80 Prozent der Deutschen gern Fisch aus dem Meer wie Kabeljau, Alaska Seelachs, Thunfisch, oder Schellfisch. Süßwasserfische aus Seen oder Flüssen wie etwa Zander, Regenbogenforelle oder Lachs finden dagegen 61 Prozent besonders schmackhaft. Übrigens: Mehr als 70 Prozent der Deutschen greifen nach eigenen Angaben beim Fischkauf in die Tiefkühltruhe. Frischer Fisch von der Frischetheke kommt seltener auf deutsche Tische (44 Prozent).

Auch bei der Darreichungsform gibt es klare Präferenzen: Laut Umfrage stimmen 80 Prozent der Deutschen, die Fisch essen, der Aussage zu, dass Fischfilets eine feine Sache sind. Marga Hamacher, Ökotrophologin und Genussexpertin bei eismann: „Auch wenn eine ganze Dorade auf dem Backblech Eindruck bei Gästen und der Familie macht. Beim Essen wird es dann kompliziert. Dagegen bringen Fischfilets ohne Gräten gleich das Beste auf den Teller und sind so Genuss pur. Ein gutes Beispiel für die Vorteile einer Filetierung sind Maischollen, die bald wieder Saison haben.“ 

HIER geht's zum Maischollen-Rezept - zum ausprobieren und weiterempfehlen.

Drucken Versenden


Passende Produkte:

Schollenfilets
Art-Nr.: 6043

Schollenfilets

15.95 € (900 g)
17.72 € je 1000 g

Der Fisch mit dem unverkennbaren Geschmack, hier als hochwertiges Doppelfilet. Praktisch grätenfrei und ohne schwarze Haut, glasiert. Ca. 8 Stück.

Zum Produkt


Zufällige Artikel aus dieser Kategorie:

24.07.2013
Kategorie: Erleben

Der eismann Eis-Bus

22.05.2014
Kategorie: Erleben

Die eismann-"Fladenbrot-Pizza"