11.09.2013

Bayrische Spezialitäten: Deftig, aber nicht schwer


© K. Wieland-Müller / pixelio

Die bayerische Küche ist weltweit bekannt und erfreut sich besonders in der Herbst- und Wintersaison großer Beliebtheit. Was aber gehört alles dazu?

Mit der bayrischen Küche wird vor allem eine bodenständige, bürgerliche und deftige Küche assoziiert, die viel Fleisch- und Bratengerichte sowie Knödel- und Mehlspeisen enthält.

Besonders in der kalten Jahreszeit gehört auch mal etwas Deftigeres auf den Tisch, denn dann brauch der Körper mehr Energie. Gerade dafür hat die bayrische Küche einiges zu bieten, z.B. die beliebte Haxe sowie den Schweinebraten mit Knödeln, Sauerkraut oder Krautsalat mit Speck. Für alle die es aber gerne etwas leichter mögen, empfehlen wir eine Haxe mit Krautsalat statt mit Knödeln und Sauerkraut oder eine Scheibe Brot zum saftigen Schweinebraten.

Bayrische Suppen heizen so richtig ein und stellen mit ihren reichhaltigen Einlagen bereits eine vollwertige Mahlzeit dar. Typisch bayrisch ist auch die Brezel: Ob morgens, mittags oder abends - sie schmeckt mit oder ohne traditionelle Weißwurst.

Drucken Versenden


Art-Nr.:

()

In den Warenkorb

Zufällige Artikel aus dieser Kategorie:

24.04.2014
Kategorie: Ernährung

Ernährung im Wandel

23.01.2013
Kategorie: Ernährung, Gemüse

Unser Gemüse "unter Schock"!