27.08.2013

Wok ist „en vogue“


© Rotus / Pixelio

Der asiatische Wok gewinnt in Deutschland immer mehr an Beliebtheit. Aber warum ist das eigentlich so? Wir haben uns mal rund um den Wok herum schlau gemacht.

Warum der Wok mittlerweile ein solch beliebtes Kochinstrument ist, liegt eigentlich auf der Hand: Wokgerichte sind nicht nur aromatisch, knackig und frisch sondern auch der Inbegriff einer gesundheitsbewussten Ernährung.

Unkompliziert und ohne viel Aufwand lassen sich blitzschnell köstliche Speisen zubereiten. Der Wok braucht nur wenig Fett und durch die kurze Garzeit werden viele Nährstoffe geschont. Dadurch sind die Gerichte aus dem Wok vitaminreich und leicht.

Tipps für eine vitaminreiche Wokzubereitung:

  • Verwenden Sie ausschließlich hitzebeständige Öle wie Sonnenblumenöl oder Sojaöl 
  • Alle Zutaten, die Sie benötigen, vorher in Streifen schneiden
  • Das Fett sollte sehr heiß werden bevor Zutaten hinzugefügt werden
  • Immer nur kleine Portionen in den Wok geben, damit die Temperatur nicht sinkt und kein Fett aufgesaugt wird
  • Durch das schnelle Rühren erhält man eine gleichmäßige Garung aller Zutaten

In Asien wird der Wok nicht nur zur Zubereitung von Bratgerichten, sondern auch zum Dampfgaren, Kochen, Frittieren und Schmoren verwendet. Somit ist der Wok der eine Topf der Familie und es werden keine weiteren Pfannen oder Töpfe benötigt.

Drucken Versenden


Art-Nr.:

()

In den Warenkorb

Zufällige Artikel aus dieser Kategorie:

12.06.2015
Kategorie: Ernährung

Nachhaltiger Genuss: Unsere MSC-Produkte

27.08.2013
Kategorie: Ernährung

Wok ist „en vogue“