Apfelpfannkuchen mit Walnusseis

Nicht jeder Apfel eignet sich für Apfelpfannkuchen. Am besten sind leicht mürbe, süß-säuerliche Sorten wie zum Beispiel reife Cox Orange, Boskoop, Braeburn oder Jonagold. Sie werden in der Pfanne schnell weich und geben ihr fruchtiges Aroma gut ab.
Personen
4
Zeit
30 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Etwas Milch, Eier und Salz verrühren.

    
  2. 2

    Das Mehl mit dem Backpulver vermengen und nach und nach unter die Eiermischung rühren. Gut verquirlen, damit sich keine Klümpchen bilden.

    
  3. 3

    Die restliche Milch hinzugeben und alles zu einem geschmeidigen Pfannkuchenteig verarbeiten. Etwa 15 Minuten ruhen lassen.

    
  4. 4

    Die Äpfel schälen und Kerngehäuse mit dem Ausstecher entfernen. Die Äpfel in dünne Scheiben schneiden. Etwas einzuckern und zudecken. Den Backofen auf 70 °C vorheizen

    
  5. 5

    Butterschmalz in der Pfanne erhitzen und ein Viertel der Apfelscheiben hineinlegen. Ein Viertel des Teiges darübergießen und goldbraun backen.

    
  6. 6

    Mithilfe eines Tellers den Pfannkuchen wenden und die andere Seite goldbraun backen. Die fertigen Pfannkuchen im Backofen warm halten.

    
  7. 7

    Je 1 Pfannkuchen auf einem Teller anrichten, 1 Kugel Walnusseis dazugeben und mit Puderzucker bestreut servieren.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 250 ml Milch
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Zucker
  • 100 g Mehl
  • 1 Prise Backpulver
  • 2 große, säuerliche Äpfel (z.B. Boskoop)
  • 2 EL Puderzucker
  • 3 EL Butterschmalz
  • 4 Kugel(n) Walnuss
  • 1 Minzezweig

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.