Béchamel Blumenkohl mit Bratwurst

Eine Béchamelsauce ist eine weiße Sauce, die aus einer hellen Mehlschwitze hergestellt wird. Sie gilt auch als Basis-Sauce zu vielerlei Gemüse- und Fischgerichten. Mit Senf wird es würzig, mit Dill oder Petersilie wird die Sauce Fisch-fein und zum Blumenkohl darf die Prise Muskat nicht fehlen.
Personen
4
Zeit
45 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Die Thüringer Rostbratwurst auftauen lassen und trocken tupfen. Mit einem scharfen Messer eine Seite mehrfach schräg einritzen.

    
  2. 2

    In einem Topf ca. 300 ml Wasser zum Kochen bringen, leicht salzen. Die tiefgefrorenen Blumenkohl Röschen in das kochende Wasser geben und nochmals aufkochen. Danach ca. 10 Minuten auf mittlerer Stufe abgedeckt schonend garen. Das Gemüsewasser auffangen und den Blumenkohl warm halten.

    
  3. 3

    In einem Topf die Butter schmelzen, das Mehl hineinstreuen, anschwitzen und dabei mit dem Schneebesen ständig verrühren. Die Gemüsebrühe und die Milch nach und nach in den Topf geben. Dabei ständig rühren, damit keine Klümpchen entstehen. Alles unter Rühren aufkochen und anschließend auf kleiner Flamme ca. 10 Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder rühren, um ein Ansetzen zu vermeiden. Die Herdplatte ausstellen, die Soße mit Salz, frischem Pfeffer und frisch geriebenem Muskat abschmecken, den Blumenkohl in die Soße geben und alles zusammen unter gelegentlichem Rühren etwas ziehen lassen.

    
  4. 4

    Währenddessen die Bratwürste in einer Pfanne rundherum goldbraun braten.

    
  5. 5

    Die Bratwurst und das Gemüse anrichten, mit Petersilie bestreuen und mit Salz- oder Bratkartoffeln servieren.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 600 g Blumenkohl
  • 4 Stck Original Thüringer Rostbratwurst
  • 2 TL Petersilie
  • 1 EL Butter
  • 30 g Mehl
  • 250 ml Klare Delikatess-Suppe
  • Salz
  • frischer Pfeffer
  • frisches Muskat
  • Öl zum Braten

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.