Brathähnchen deluxe

Sollte die Haut während der Bratzeit zu trocken aussehen, können Sie eine Mischung aus ein wenig Salz, Honig, Olivenöl und geschmolzener Butter anrühren und das Brathähnchen mehrmals damit bestreichen. Durch diese Sauce werden auch die Kartoffeln ein wenig karamellisiert.
Personen
4
Zeit
90 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Die Kartoffelscheiben auftauen. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Einen großen Bräter hineinstellen und mit erhitzen.

    
  2. 2

    Die Poularde innen und außen waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Mit den Fingern vorsichtig die Haut am Halsansatz anheben und darunter fahren, um die Haut Stück für Stück vom Fleisch zu lösen.

    
  3. 3

    Von der Zitrone die gelbe Außenschale hauchdünn abschälen und fein hacken. Den rohen Schinken in Stücke schneiden, den Thymian vom Stängel streifen, fein hacken und mit der Zitronenschale und dem Knoblauch in einer Schüsel vermischen.

    
  4. 4

    Die Mischung salzen, pfeffern und mit der Butter verkneten. Möglichst viel von der Masse zwischen Haut und Brustfleisch verteilen. Mit dem Rest die Poularde von innen und außen einreiben.

    
  5. 5

    Die schalenlose Zitrone halbieren und in die Bauchhöhle schieben. Die Poularde in den heißen Bräter legen und ca. 70 Minuten im Ofen garen.

    
  6. 6

    20 Minuten vor Ende der Bratzeit die Kartoffeln zum Hähnchen geben.

    
  7. 7

    Vor dem Servieren 10 Minuten ruhen lassen.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 800 g Kartoffelscheiben
  • 1 Hähnchen
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 8 dünne Scheiben roher Schinken
  • 2 Thymianzweige
  • 1 EL Knoblauchwürfel
  • 100 g Butter
  • Salz, schwarzer Pfeffer

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.