Brathähnchen mit geröstetem Maisgemüse

Es mag Ihnen ungewohnt oder seltsam vorkommen - jedoch zaubern Sie mit diesem Rezept das zarteste Brathähnchen was je gesehen wurde! Während des Backens verdampft das Bier nach und nach und hält das Hähnchen somit von innen saftig - es hat keine Chance auszutrocknen.
Personen
4
Zeit
40 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Für ein XXL Brathähnchen eignen sich Superpoularden hervorragend. Die Superpoularde vollkommen auftauen lassen, waschen, trocken tupfen und eventuelle Federkiele entfernen.

    
  2. 2

    Für den Rub den Saft einer Zitronen mit den je einem Teelöffel der Gewürze vermischen. Die Poularde gründlich mit der Gewürzmischung einreiben.

    
  3. 3

    Den Bierdosenhalter mit Bier füllen oder einfach eine Dose Bier 0,5 l öffnen.

    
  4. 4

    Das Hähnchen soweit wie möglich auf die Dose setzen und auf unterster Schiene 60 Minuten bei 165 Grad backen.

    
  5. 5

    Die Maiskörner in einem Sieb unter fließendem Wasser auftauen und dann abtropfen lassen.

    
  6. 6

    In einer Pfanne die Butter erhitzen, den Zucker dazugeben und etwas karamellisieren lassen. Die Maiskörner hinzugeben und ca. 5 Minuten unter mehrfachen wenden anrösten. Mit Salz und frischen Pfeffer abschmecken.

    
  7. 7

    Zum Anrichten das Hähnchen von der Dose nehmen, tranchieren und zusammen mit dem Maisgemüse anrichten.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Stck Hähnchen
  • 1 Stck Bierdosenhalterung oder eine Dose Bier 0,5 l
  • Saft einer Zitrone
  • je 1 TL: Salz, Zucker, Oregano, Thymian, Cayennepfeffer, Rosenpaprika, Pfeffer
  • 400 g Mais
  • 20 g Butter
  • 1 TL Zucker
  • Salz, frischer Pfeffer aus der Mühle

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.