Entrecôte mit Bandnudeln in Pilzrahmsauce

Der Name Entrecôte stammt aus dem Französischen und bezeichnet ein Steak aus dem Zwischenrippenstück des Rindes: entre = zwischen, côte = Rippe. Dieses Zwischenrippenstück kennen Sie unter dem Namen Roastbeef. Aus seinem flachen Teil werden die Entrecôtes geschnitten.

Personen
4
Zeit
30 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Die Bandnudeln nach Packungsangaben in reichlich Salzwasser bissfest garen, abgießen.

    
  2. 2

    Den Backofen auf 100 °C vorheizen. Die Pilze putzen und in Scheiben schneiden, bzw. auftauen und trocken tupfen

    
  3. 3

    In einer Pfanne das Öl erhitzen und das Entrecôte darin von beiden Seiten anbraten, aus der Pfanne nehmen, in Alufolie wickeln und in den Backofen geben.

    
  4. 4

    Nun die Zwiebelwürfel in der Pfanne glasig dünsten, die Pilze dazugeben, anbraten und mit der Gemüsebrühe ablöschen.

    
  5. 5

    Schmelzkäse und Crème fraîche dazugeben und gut verrühren, damit sich alles löst. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

    
  6. 6

    Die fertigen Bandnudeln in die Pfanne geben, mit der Sauce vermengen und leicht erwärmen.

    
  7. 7

    Das Entrecôte auf die Teller geben, mit den Bandnudeln und der Pilzrahmsauce anrichten.

    

Serviertipps

Wärmen Sie die Teller im Ofen oder in heissem Wasser an, bevor Sie das Gericht servieren.

Zutaten für 4 Personen:

  • 300 g Bandnudeln
  • 400 g Champignons in Scheiben
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 500 g Entrecôte
  • 2 EL Zwiebelwürfel
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Crème fraîche
  • Salz, schwarzer Pfeffer

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.