Feldsalat zu Wiener Kalbsschnitzel

Im Rucola finden wir einen hohen Gehalt an Senfölen, die für den aromatischen, scharfen und leicht bitteren Geschmack bestimmend sind. Süße Feigen harmonisieren daher sehr gut mit dem Rucola.

Personen
4
Zeit
30 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Den Feldsalat und die Feigen waschen und trocken tupfen.

    
  2. 2

    Aus Honig, Senf, Essig, Öl, Salz und frischen Pfeffer eine Vinaigrette rühren, beiseitestellen.

    
  3. 3

    In zwei großen reichlich Butterschmalz oder Pflanzenfett erhitzen. Dann die tiefgefrorenen Wiener Kalbsschnitzel in die Pfanne geben und bei mittlerer Temperatur ca. 8 Minuten braten. Die Schnitzel in der Pfanne schwenken, so souffliert die Panade schön und ab und an wenden.

    
  4. 4

    Währenddessen den Salat auf die Teller verteilen, mit Feigenvierteln und Salatkernen dekorieren und mit dem Balsamico-Dressing beträufeln.

    
  5. 5

    Das heiße Schnitzel dazu geben und sofort servieren.

    

Serviertipps

Klassisch passen zum Wiener Kalbsschnitzel Zitronenspalten.

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Stck Wiener Kalbsschnitzel nach österreichischer Rezeptur
  • 300 g Feldsalat
  • 4 Stck frische Feigen
  • 4 TL Salatkerne-Mix
  • 1 TL Kastanienhonig
  • 1 TL Senf
  • 4 EL Aceto Balsamico di Modena I.G.P.
  • 2 EL Natives Olivenöl Extra
  • Butterschmalz oder Pflanzenfett zum braten