Fischpfanne Störtebeck

Rotbarsche sind Tiefseefische, die in arktischen Gewässern leben. Zwar sehen sie den Barschen ein bisschen ähnlich, doch mit den Barschartigen haben sie nichts zu tun. Vielmehr gehören die Rotbarsche zu den Stachelflossern und sind Verwandte der tropischen Feuerfische.

Personen
4
Zeit
40 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Die Rotbarschfilets auftauen, sorgfältig trocken tupfen, in mundgerechte Portionen schneiden und in einer Marinade aus Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Chili 10 Minuten ziehen lassen.

    
  2. 2

    Den Speck würfeln. Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen, den Speck dazugeben und anbraten. Die Hitze reduzieren, die Zwiebelwürfel zu dem Speck in die Pfanne geben und einige Minuten mitdünsten.

    
  3. 3

    Die Kartoffeln mit dem Gemüse in die Pfanne geben und ebenfalls kurz anschmoren. Den Fisch auf das Gemüse legen, mit Butterflocken belegen, 50 Milliliter Wasser angießen und in der geschlossenen Pfanne 20 – 25 Minuten bei kleiner Hitze garen.

    

Serviertipps

Sie könnten die Kartoffel aus der Pfanne auch gegen Pasta, z.B. Fussili austauschen!

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Rotbarschfilet
  • 3 EL Zitronensaft
  • 80 g Speck
  • 4 EL Öl
  • 100 g Zwiebelwürfel
  • 250 g Karottenscheiben
  • 500 g Brechbohnen
  • 250 g Kartoffelscheiben
  • 40 g Butter
  • Salz, schwarzer Pfeffer, Chilipulver

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.