Fladenbrot "Herakles"

Die griechische Küche ist durch viele regionale Einflüsse geprägt. Und so entdeckt man immer wieder Gerichte, die einen an andere Länder erinnern, z.B. Strudelteig wie in Österreich oder gefüllte Weinblätter wie auf dem Balkan oder aus der Türkei. Aber egal, welche Hauptgerichte aufgetischt werden, Brot darf nicht fehlen. Normalerweise dazu gegessen, haben wir nun das Brot gefüllt und sind der Meinung: Das schmeckt nicht nur als Pausenbrot sondern auch als ein richtig gutes Abendessen.
Personen
2
Zeit
20 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Das Fladenbrot ca. 10 Minuten, in dem vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft, aufbacken.

    
  2. 2

    Währendessen den Salat waschen, trocknen und in kleinere Stücke zerpflücken. Die Salatgurke schälen und mit den Tomaten in Scheiben schneiden.

    
  3. 3

    Den Paprikafrischkäse mit etwas Mineralwasser verrühren, den Fetakäse mit der Gabel zerdrücken und unter den Käse rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    
  4. 4

    Das Fladenbrot mit einem großen Sägemesser waagerecht halbieren. Schnittflächen mit Olivenöl beträufeln.

    
  5. 5

    Untere Brothälfte dick mit der Frischkäsekrem bestreichen, darauf den zerteilten Eisbergsalat, die Gurken und Tomatenscheiben verteilen. Obere Brothälfte mit Frischkäsekrem bestreichen, auflegen und andrücken.

    
  6. 6

    Zum Mitnehmen das Fladenbrot in Klarsichtfolie wickeln und ggf. vor dem Essen einmal durchschneiden.

    

Zutaten für 2 Personen:

  • 200 g Fladenbrot
  • 4 Blätter Eisbergsalat
  • 200 g Paprikafrischkäse
  • 50 g Fetakäse
  • 4 TL Natives Olivenöl Extra
  • 8 Stck Cherrytomaten
  • 1 Stck Salatgurke
  • Salz
  • Pfeffer

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.