Forelle mit Zitronen und Rosinen

Ein sehr aromatisches Rezept für einen besonderen Anlass. Die Zitronenschale verleiht der Forelle die richtige Würze und durch die süßen Rosinen schmeckt der Fisch richtig interessant. Ein Geschmackserlebnis, das man nicht unentdeckt lassen sollte!
Personen
4
Zeit
30 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Lassen Sie die Forellen zugedeckt über Nacht im Kühlschrank auftauen.

    
  2. 2

    Bevor die Zitronen gepresst werden, die Schale in Streifen abschälen, da sie später noch benötigt wird. Aus 4 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, Rosinen und dem Saft der Zitronen eine Marinade herstellen.

    
  3. 3

    Die Forellen aus dem Kühlschrank holen und unter fließendem Wasser abwaschen. Danach mit Küchenpapier trocken tupfen. Nun werden sie mit der Marinade von innen und außen eingerieben.

    
  4. 4

    Aus dem Pergamentpapier 4 Stücke schneiden, wo jeweils eine Forelle draufpasst, ruhig etwas größer. Nun die marinierten Forellen auf die einzelnen Pergamentpapiere legen. Mit Thymianzweigen zusätzlich garnieren und die Schale zweier Zitronen dekorativ dazu geben. Jetzt aus dem Pergamentpapier Papilotten formen, dazu die seitlichen Enden zusammenrollen und den Fisch leicht mit dem Papier bedecken.

    
  5. 5

    Das Backblech in den auf 200°C vorgeheizten Backofen schieben und ca. 25 Minuten backen.

    

Serviertipps

Hübsch und dekorativ sieht es aus wenn Sie die Forellen direkt zusammen mit dem Pergamentpapier und den Gewürzen servieren.

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Stck Regenbogenforelle
  • 2 EL Rosinen
  • 2 Stck Zitronen, ungespritzt
  • 2 Stck Thymianzweige
  • Salz, Pfeffer
  • Pergamentpapier
  • 4 EL Olivenöl

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.