Gänsekeulen klassisch

Winterzeit ist Gänsezeit. Dieses kulinarische Wassergeflügel hat ein sehr würziges Fleisch und schmeckt nicht nur klassisch mit Knödeln und Rotkraut. Damit es nicht zu fett auf den Tisch kommt, braten Sie die Gänsekeulen immer auf der Hautseite an.
Personen
4
Zeit
30 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Die tiefgefrorenen Gänsekeulen aus der Verpackung nehmen und zugedeckt im Kühlschrank auftauen lassen.

    
  2. 2

    Den Backofen auf 200°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Die Auftauflüssigkeit weggießen. Nun die marinierten Gänsekeulen mit etwas Fett bei mittlerer Hitze von beiden Seiten anbraten und mit der Hautseite nach oben in einen Bräter/Auflaufform geben. Mit 100ml (pro Keule) Geflügelfond oder Wasser angießen und in den Backofen für ca. 70 - 75 Minuten geben. Zwischenzeitlich die Gänsekeulen immer wieder mit dem Fond übergießen. Nach der Zubereitung die Gänsekeulen unter die Grillstufe des Ofens setzen und ca. 5 Minuten knusprig backen.

    
  3. 3

    In der Zwischenzeit den Marzipan in kleine Würfel schneiden, oder die Marzipankartoffel mit einer Gabel zerdrücken und mit den Rumrosinen vermengen. Die Äpfel waschen und das Kerngehäuse entfernen. Die Marzipan-Rosinen-Mischung in die Äpfel füllen und 30 Minuten vor Ende der Bratzeit zu den Gänsekeulen in den Backofen geben.

    
  4. 4

    Nun den Rotkohl mit etwas Wasser oder Rotwein in einem Topf erhitzen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Mit einer Prise Lebkuchengewürz oder Zimt traditionell abschmecken.

    
  5. 5

    Die Mini Kartoffelklöße in ausreichend gesalzenem kochenden Wasser ca. 7 Minuten garziehen lassen, dann in einer Pfanne mit etwas Butter schwenken.

    
  6. 6

    Die Gänsekeule mit Rotkohl, Klößen und Bratapfel auf vorgewärmten Tellern servieren.

    

Serviertipps

Edel und etwas ganz Besonderes ist es, wenn der Rotkohl mit einer Prise Lakritzpulver abgeschmeckt wird.

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Stck marinierte Gänsekeulen
  • 600 g Apfelrotkohl
  • 20 Stck Mini-Kartoffelklöße
  • Lebkuchengewürz, www.foodexplorer.com
  • 4 Stck mürbe Äpfel, z.B. Boskop
  • 4 EL Rumrosinen
  • 100 g Marzipanrohmasse oder 4 Marzipankartoffeln
  • 400 ml Geflügelfond oder Wasser

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

  • Die Zeitangaben können nicht stimmen, 75 Min im Ofen, aber nach 30 Min. fertig????