Gefüllte Pangasiusröllchen

Am besten schmeckt Fisch, wenn mann ihm zarte Kräuter wie Dill und Estragon gönnt. Mit einem Klecks Kaviar wird dieses Rezept zum Hit. Echter Kaviar wie der Beluga stammt vom Stör. Deutscher Kaviar kommt von einem Fisch namens Seehase.
Personen
4
Zeit
30 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Die Pangasiusfilets auftauen und halbieren, unter fließendem Wasser abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen und mit dem Zitronensaft beträufeln.

    
  2. 2

    Den Dill waschen, ebenfalls trocknen und fein hacken.

    
  3. 3

    Die Lachsscheiben eventuell zurechtschneiden, auf je ein halbes Pangasiusfilet legen und mit Meersalz, frisch gemahlenem Pfeffer und Dill würzen.

    
  4. 4

    Die Fischfilets aufrollen, mit einem Zahnstocher zusammenstecken.

    
  5. 5

    In einer tiefen Pfanne das Öl erhitzen, die Zwiebeln dazugeben und goldbraun anbraten. Mit Weißwein ablöschen und die vorbereiteten Fischröllchen in den Sud geben.

    
  6. 6

    Die Estragonzweige dazugeben und alles mit Deckel ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen. Die Röllchen aus der Pfanne nehmen, abdecken und warm stellen.

    
  7. 7

    Den Sud etwas einkochen lassen, die Sahne dazugeben und noch einmal aufkochen lassen. Bei Bedarf mit etwas Saucenbinder andicken.

    
  8. 8

    Die Röllchen in der Sauce anrichten und jedes Röllchen mit etwas Kaviar garnieren.

    

Serviertipps

Die Soße kann auch mit etwas Meerettich, kleinen Apfelstücken oder etwas Honig abgewandelt werden.

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Pangasiusfilet
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 2 Dillzweige
  • 8 dünne Scheiben geräucherter Lachs
  • 1 EL Rapsöl
  • 2 EL Zwiebelwürfel
  • 100 ml Weißwein
  • 2 Estragonzweige
  • 150 ml Sahne
  • 1 EL Saucenbinder
  • 20 g Kaviar
  • Meersalz, Salz, weißer Pfeffer, Zahnstocher

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.