Gefüllte Paprika mit Gartengemüse und Quinoa

Quinoa, auch „das Gold der Inka“ genannt, ist eine der besten pflanzlichen Eiweißquellen auf der Welt. Die kleinen Körnchen enthalten alle neun essentiellen Aminosäuren, und der Mineralieninhalt von Quinoa schlägt den unserer üblichen Getreidearten um Längen. Als Basis im Salat erhält man so eine vollwertige, sättigende Mahlzeit.
Personen
4
Zeit
50 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze Eco (160 °C Umluft) vorheizen.

    
  2. 2

    Das Gartengemüse mit Quinoa in der Pfanne mit etwas Rapsöl ca. 5 Minuten vorgaren.

    
  3. 3

    Paprikaschoten waschen, trocken tupfen und den Deckel abschneiden. Die Kerne und das weiße entfernen und in eine Auflaufform stellen.

    
  4. 4

    Erdnüsse grob hacken, mit Crème fraîche, Chili und Ingwer verrühren und unter das Gartengemüse heben, mit Salz und frischem Pfeffer würzen und in die Paprikaschoten füllen.

    
  5. 5

    Die Deckel der Paprika auflegen, etwas Wasser in die Form gießen und die gefüllten Paprikaschoten im vorgeheizten Backofen ca. 30 - 35 Minuten garen.

    
  6. 6

    Frühlingszwiebeln waschen, etwas trocken tupfen, putzen und in feine Ringe schneiden. Mit Aceto Balsamico und Olivenöl marinieren. Paprikaschoten auf Tellern anrichten und mit den marinierten Frühlingszwiebeln garniert servieren.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 600 g Gartengemüse mit Quinoa
  • 4 Stck rote Paprikaschoten
  • 50 g gesalzene Erdnüsse
  • 150 g Crème fraîche
  • 0.25 TL Roter Chili
  • 0.25 TL Ingwer
  • 4 Stange(n) Frühlingszwiebeln
  • 1 TL Aceto Balsamico di Modena I.G.P.
  • 1 TL Natives Olivenöl Extra
  • Salz, frischer Pfeffer

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.