Gemüsequiche mit Romanesco

In Frankreich sind sie zu Hause, die köstlich pikanten Kuchen aus Mürbeteig. Neben der klassischen Quiche Lorraine mit durchwachsenem Speck und Käse sind die jungen, neuen und innovativen Variationen immer beliebter. Ob warm oder kalt gegessen ein Genuss.

Personen
4
Zeit
80 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Für den Teig Mehl, Backpulver, Salz, Kräuterquark, Ei und Öl gut verkneten, den Boden und Rand einer gefetteten Quicheform (Ø ca. 30 cm) mit dem Teig auslegen.

    
  2. 2

    Für den Belag Gemüse in erhitztem Öl ca. 5 Minuten dünsten und auf dem Teig verteilen. Käse in kleine Würfel schneiden, mit Schnittlauch, Frischkäse, Milch, Mehl, Eiern und Senf verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

    
  3. 3

    Guss über das Gemüse gießen und die Quiche im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze Eco (180 °C Heißluft Eco) ca. 50 - 60 Minuten backen. Falls diese anfängt zu dunkel zu werden, mit Alufolie abdecken.

    
  4. 4

    Die Quiche mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden und servieren.

    

Serviertipps

Servieren Sie zu diesem Gericht einen frischen, selbstgemachten Kräuterquark.

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 200 g Kräuterquark
  • 1 Stck Ei
  • 11 EL Natives Olivenöl Extra
  • 1000 g Gemüse-Variation mit Romanesco
  • 80 g Butterkäse
  • 3 EL Schnittlauch
  • 200 g Frischkäse
  • 100 ml Milch
  • 2 EL Mehl
  • 4 Stck Eier
  • 2 TL scharfer Senf
  • Salz, frischer Pfeffer

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.