Geschmorte Putenpfanne mit Cranberries

Putenfleisch bietet eine vitaminreiche und fettarme Proteinquelle. Dazu Cranberries, welche bereits indianische Ureinwohner wegen ihrer entzündungshemmenden Wirkung und dem hohen Vitamin-C-Gehalt schätzten.

Personen
4
Zeit
50 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Die Putenschnitzel auftauen lassen, trocken tupfen und halbieren.

    
  2. 2

    Cranberries in Granatapfelsaft und Honig über Nacht einweichen lassen.

    
  3. 3

    Die Walnüsse grob hacken.

    
  4. 4

    Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die tiefgefrorenen Röstinchen auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech legen und ca. 20 - 25 Minuten goldbraun backen.

    
  5. 5

    In einer Pfanne etwas Fett erhitzen und die Putenschnitzel ca. 2 Minuten von jeder Seite anbraten, herausnehmen, salzen, pfeffern und warm stellen.

    
  6. 6

    Zwiebeln in die Pfanne geben und glasig anbraten. Walnüsse, eingeweichte Cranberries, Sahne und 1 - 2 EL Weißwein dazugeben.

    
  7. 7

    Putenschnitzel in die Sauce geben und ca. 10 Minuten schmoren lassen, dabei die Sauce gern auf die gewünschte Konsistenz einreduzieren lassen. Mit Salz und frischem Pfeffer würzen.

    
  8. 8

    Währenddessen in einem Topf ca. 300 ml Wasser zum Kochen bringen, leicht salzen. Den tiefgefrorenen Röschenmix hinzufügen, ca. 8 Minuten abgedeckt schonend garen. Das Gemüse in einem Sieb abgießen.

    
  9. 9

    Die Butter in dem Gemüsetopf schmelzen lassen und Semmelbrösel dazu geben. Die Butter leicht aufschäumen, das Gemüse dazugeben und vorsichtig vermengen.

    
  10. 10

    Auf vorgewärmten Tellern die Putenschnitzel mit den Röstinchen und dem Gemüse hübsch anrichten.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 50 g getrocknete Cranberry
  • 100 ml Granatapfelsaft
  • 1 EL Honig
  • 6 Stck Putenschnitzel
  • 100 g Zwiebelwürfel
  • 5 EL Walnüsse
  • 1 EL Rheingau Riesling trocken
  • 600 g Röschenmix "Gourmet"
  • 600 g Röstinchen
  • 100 g Butter
  • 5 EL Semmelbrösel
  • 200 ml Sahne
  • Salz, frischer Pfeffer

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.