Gnocchi-Spinat-Gratin

Diese Nocken haben Profil. Und sie lieben es, Saucen in ihren feinen Rillen zu sammeln. Gnocchi sind kleine Teigklößchen oder auch Schnitten aus Kartoffeln, Mehl oder Grieß, die in Salzwasser gekocht werden. Sie eignen sich wunderbar für Aufläufe oder mit Salbeibutter verfeinert als Beilage zu Fleisch- und Pilzragouts.

Personen
4
Zeit
40 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Tomatensauce auftauen lassen und mit Crème fraîche und Thymian verrühren. Knoblauch, Spinat und Bohnen in erhitztem Öl ca. 15 Minuten dünsten und mit Salz und Pfeffer würzen.

    
  2. 2

    Gemüse mit Gnocchi vermengen und in eine Gratinform verteilen. Tomaten waschen, vierteln, mit der Tomatensauce vermischen und auf die Gnocchi-Mischung geben.

    
  3. 3

    Pinienkerne fein hacken, mit Parmesan vermischen, den Gratin damit bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze Eco (180 °C Umluft) ca. 25 - 30 Minuten goldbraun überbacken. Gnocchi-Spinat-Gratin auf Tellern anrichten und servieren.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Gnocchi
  • 300 g Kirschtomaten
  • 50 g Pinienkerne
  • 80 g frisch geriebenen Parmesan
  • Salz, frischer Pfeffer
  • 400 g Tomatensoße della Nonna
  • 2 EL Crème fraîche
  • einige Thymianblättchen
  • 1 EL Knoblauchwürfel
  • 500 g Blattspinat-Portionen
  • 400 g Brechbohnen
  • 2 EL Natives Olivenöl Extra

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.