Hähnchenbrust mit Safranpüree

Knoblauch und Safran machen das Kartoffelpüree zu etwas Besonderem. Zusammen mit Koriander, Thymian und Zitrone bekommt das Gericht eine Fülle von Aromen, die für einen kulinarischen Hochgenuss sorgen.
Personen
4
Zeit
45 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Die Hähnchenbrustfilets auftauen, abbrausen und mit Küchenpapier trocken tupfen.

    
  2. 2

    Die Kartoffeln waschen und schälen. Kartoffeln, den geschälten Knoblauch und Safran mit der Gemüsebrühe in einem großen Topf zum Kochen bringen und in ca. 20 Minuten garen.

    
  3. 3

    Unterdessen die Hähnchenbrustfilets rundherum mit dem Zitronensaft und der Hälfte des Olivenöls bestreichen.

    
  4. 4

    Die Koriandersamen zerstoßen. Thymian, gemahlenen Koriander und zerstoßene Koriandersamen über die Hähnchenbrustfilets streuen.

    
  5. 5

    Eine Grillpfanne erhitzen und das Fleisch darin bei mittlerer bis starker Hitze 5 Minuten von jeder Seite goldbraun anbraten.

    
  6. 6

    Die Milch erhitzen.

    
  7. 7

    Die fertig gegarten Kartoffel abgießen, noch heiß zurück in den Topf geben, das restliche Olivelöl und die heiße Milch dazugeben, alles mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und etwas Safran abschmecken. Mit einem Kartoffelstampfer zu einem feinen Püree verarbeiten und sofort heiß zu den Hähnchenbrustfilets servieren.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Stck Hähnchenbrustfilet, unpaniert
  • 600 g mehligkochende Kartoffeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Koriandersamen
  • 1 EL Thymianblätter
  • 1 EL gemahlenen Koriander
  • 100 ml Milch (1,5%)
  • Salz, schwarzer Pfeffer

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.