Hähnchenkeulen "Rheinische Art"

Der Rheinische Sauerbraten ist jedem bekannt. Wir nehmen das traditionelle Gericht und peppen es mit Hähnchenkeulen auf. Die Rosinen und Printen sorgen in der Sauce für die würzige Süße und ergänzen die saftigen Hähnchenkeulen perfekt.

Personen
4
Zeit
120 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Hähnchen-Keulen antauen lassen.

    
  2. 2

    Rotwein und Essig mischen. Bouillongemüse mit den Zwiebelwürfeln mit etwas Wasser dünsten und dann noch heiß mit Wacholderbeeren, Piment- und Pfefferkörnern in die Rotwein-Essig Mischung geben.

    
  3. 3

    Die Hähnchen-Keulen in die Marinade legen, sodass sie ganz bedeckt sind. Zugedeckt im Kühlschrank 2 Tage marinieren.

    
  4. 4

    Für die Zubereitung die Hähnchen-Keulen aus der Marinade nehmen, abtropfen und salzen. Die Marinade durch ein Sieb geben und die Flüssigkeit auffangen.

    
  5. 5

    Das Fett in einem Bräter erhitzen, die Keulen rundherum anbraten. Dann die Keulen aus dem Bräter nehmen, das Marinadengemüse in den Topf geben und kräftig braten. Mit etwas Flüssigkeit auffangen und die Keulen wieder in den Bräter geben. Nun alles ca. 30 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren.

    
  6. 6

    Am Ende der Garzeit die Keulen aus der Soße nehmen und warm stellen. Die Soße durch ein Sieb in einen zweiten Topf gießen. Die Rosinen dazu geben und den Pumpernickel oder die Printen in die Soße bröseln und ca. 2 Minuten köcheln lassen. Die Keulen anrichten und mit der Soße servieren.

    

Serviertipps

Bieten Sie ihren Gästen zum Hauptgericht den Nero d´Avola an. Er passt hervorragend zu diesem Gericht.

Zutaten für 4 Personen:

  • 5 Stck Hähnchenkeulen
  • 400 ml Chianti DOCG
  • 150 ml Aceto Balsamico di Modena I.G.P.
  • 250 g Bouillon-Gemüse
  • 2 EL Zwiebelwürfel
  • 3 Stck Wacholderbeeren
  • 2 Stck Pimentkörner
  • 0.5 TL Pfefferkörner
  • etwas Salz
  • 30 g Fett
  • 40 g Rosinen
  • 50 g Pumpernickel oder Lebkuchenprinten

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.