Herzhafte Erbsensuppe mit Knusperbaguette

Wussten Sie, dass es in Schweden Tradition ist, donnerstags Erbsensuppe zu essen? Das liegt an der katholischen Regel, dass freitags gefastet wird. Daher galt es sich den Tag davor ordentlich zu stärken. Dementsprechend können auch Sie sich an kalten Wintertagen mit einem warmen Erbsensüppchen stärken.

Personen
4
Zeit
20 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Einen Topf mit Wasser erhitzen. Wenn das Wasser kocht, den tiefgefrorenen Beutel mit der Erbsensuppe ins Wasserbad geben. Den Beutel ca. 35-40 Minuten erhitzen, wobei das Wasser nicht mehr kochen darf.

    
  2. 2

    Währenddessen die Country Brötchen nach Packungsanleitung aufbacken und längs in Scheiben schneiden. In einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten.

    
  3. 3

    Vor dem Anrichten den Beutel Erbsensuppe vorsichtig durchschütteln. Die Suppe in Schüsselchen füllen und mit Petersilie garnieren.

    
  4. 4

    Die gerösteten Brötchen Scheiben zu der Suppe reichen.

    

Serviertipps

Die Suppeschüsseln im Backofen vorwärmen, damit die Suppe länger heiß bleibt.

Zutaten für 4 Personen:

  • 1600 g Erbsensuppe
  • 4 Stck Country-Brötchen-Mix
  • 1 EL Petersilie

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.