Kabeljau Saltimbocca auf Spargelrisotto

Der Kabeljau zählt zu den wichtigsten Speisefischen. Neben dem hohen Anteil an Vitamin A und D ist das Fleisch des Kabeljaufilet zart und sehr schmackhaft. Das Beste vom Fisch ist das Rückenfilet. Das oberste, feinste Filetstück ist gleichmäßig dick, wunderbar saftig, ohne Haut und praktisch grätenfrei.

Personen
4
Zeit
30 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Die Kabeljau-Rückenfilets auftauen lassen, dann trocken tupfen.

    
  2. 2

    Die Salbeiblätter abbrausen und trocken tupfen.

    
  3. 3

    Die Kabeljaurückenfilets leicht pfeffern, je Filet ein Salbeiblatt auflegen und mit je 2 Scheiben Parmaschinken umwickeln.

    
  4. 4

    In einer Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen, den Kabeljau mit der offenen Schinkenseite nach unten in die Pfanne legen und bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten rundherum braten. Die Hitze am Ende der Garzeit ggf. etwas reduzieren und den Fisch gar ziehen lassen. Die Tomatenrispen dazu geben und noch mit erhitzen ohne dass sie platzen.

    
  5. 5

    Währenddessen 2 EL Olivenöl in einer höheren Pfanne erhitzen und das tiefgefrorene Risotto mit Spargel bei mittlerer Hitze ca. 7 - 8 Minuten unter Rühren zubereiten.

    
  6. 6

    In einem großen Pasta-Teller das Risotto mittig anrichten, je eine Portion Kabeljau Saltimbocca darauf setzen und mit einer halben Tomatenrispe dekoriert servieren.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Stck Kabeljau-Rückenfilets
  • 8 Scheibe(n) Parmaschinken
  • 4 Blätter Salbei
  • 4 EL Natives Olivenöl Extra
  • 1000 g Spargelrisotto
  • 2 Rispen Cherrytomaten
  • Frischer Pfeffer

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.