Kartoffelgitter mit Dip und Gurkenrädern

Wenn nicht gerade Salz- oder Pellkartoffeln, da sind alle Feuer und Flamme. Als Hauptgericht, als Abendessen oder für die nächste Party sind die Kartoffelgitter mit einem Kräuterdipp ideal. Und die Gurken in Scheiben wie Räder geschnitten können gleich mitgedippt werden. Da wird es spannend, was mehr gegessen wird!

Personen
4
Zeit
30 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech werden nun die Kartoffelgitter verteilt. Sie sollten nicht zu sehr über einander liegen, dann werden sie nicht knusprig. Im Backofen ca. 18 Minuten knusprig goldbraun braten. Ggf. nach der Hälfte der Zeit einmal wenden.

    
  2. 2

    Für den Dip Joghurt und Schmand in eine Schüssel geben und mit einer Gabel schön glatt rühren. Mit wenig Salz, frischem Pfeffer und Paprika würzen.

    
  3. 3

    Die Gurke waschen und trocken tupfen und mit dem Sparschäler abschälen. Ihr entscheidet ob die Schale komplett oder in Streifen abgeschnitten werden soll! Dann die Gurke auf dem Brett mit einem Messer in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und auf einen Teller legen.

    
  4. 4

    Die Kartoffelgitter in eine Schale geben und mit dem Dip und den Gurkenrädern servieren.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 800 g Kartoffel-Gitter
  • 4 EL Joghurt
  • 4 EL Schmand
  • 1 Stck Salatgurke
  • Salz, frischen Pfeffer, Paprika

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.