Lammkeule in Rosmarinmarinade an Cocktailtomaten

Die Lammkeule ist das Beste Stück vom Lamm. Wenn Sie langsam mit kräftigen Gewürzen im Ofen schmort, wird die Keule erstklassig aromatisch und butterweich! Scheuen Sie sich nicht vor diesem Prachtgericht – es gelingt Ihnen ganz bestimmt!

Personen
4
Zeit
300 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Die tiefgefrorene Lammkeule aus der Verpackung nehmen und zugedeckt in einem Gefäß über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Die Schalotten und den Knoblauch pellen und halbieren.

    
  2. 2

    Den Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

    
  3. 3

    In einem ofenfesten Bratentopf 4 EL Olivenöl geben und erhitzen. Die Lammkeule rundherum anbraten, die Schalotten und die Knoblauchzehen dazu geben und mit anschmoren. Mit dem Wein und dem Wasser ablöschen, die Pfefferkörner und das Rosmarin dazu geben und den Bratentopf in den Backofen stellen, im Backofen auf der unteren Schiene ca. 100 Minuten garen.

    
  4. 4

    Währenddessen die Cocktailtomaten waschen, dabei nicht von der Rispe trennen. Zu dem Braten in den Ofen geben, mit Bratenfond begießen und weitere 45 Minuten in den Backofen geben.

    
  5. 5

    Fleisch ab und zu mit dem Fond begießen.

    
  6. 6

    Nach Ende der Garzeit die Lammkeule ca. 10 Minuten ruhen lassen. Die Lammkeule auf einer Platte servieren. Die Cocktailtomaten darum verteilen und mit frischen Kräutern dekorieren.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Stck Lammkeule in Rosmarinmarinade
  • 4 EL Olivenöl
  • 200 ml Rheingau Riesling trocken
  • 200 ml Wasser
  • 1 TL Pfefferkörner
  • 5 Stck Knoblauchzehen
  • 500 g Schalotten
  • 500 g Rispentomaten
  • 4 Zweig(e) Rosmarin
  • 1 Bund Frische Kräuter

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.