Lammkeule in Rosmarinmarinade auf Ofengemüse

Die Lammkeule ist das Beste Stück vom Lamm. Wenn Sie langsam mit kräftigen Gewürzen im Ofen schmort, wird die Keule erstklassig aromatisch und butterweich!
Personen
4
Zeit
120 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Die tiefgefrorene Lammkeule aus der Verpackung nehmen und zugedeckt in einem Gefäß über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen.

    
  2. 2

    Den Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

    
  3. 3

    In einem Bratentopf 2 EL Olivenöl geben und erhitzen. Die Lammkeule rundherum anbraten, mit dem Wein und dem Wasser ablöschen so dass sich der Bratenfond löst. Nun herausnehmen und in eine große gefettete Auflaufform oder in die Fettpfanne des Backofens legen. Den Fond dazu gießen, mit Pfefferkörnern, Lorbeerblatt und mit den Nadeln eines Rosmarinzweiges würzen.

    
  4. 4

    Im Backofen auf der unteren Schiene ca. 100 Minuten garen.

    
  5. 5

    Währenddessen die Kartoffeln schälen und in Spalten schneiden. Die Paprika waschen, putzen und grob in Stücke schneiden.

    
  6. 6

    Die Kartoffeln, die Paprika und den Zucchini-Gemüse-Mix nach der ersten Garzeit um das Fleisch verteilen und mit dem entstandenen Bratenfond begießen. Mit Salz und frischem Pfeffer würzen. Die Auflaufform weitere 45 Minuten in den Backofen geben.

    
  7. 7

    Fleisch ab und zu mit dem Fond begießen.

    
  8. 8

    Nach Ende der Garzeit die Lammkeule ca. 10 Minuten ruhen lassen. Das komplette Gericht in der Auflaufform servieren und mit dem Rosmarinzweig dekorieren.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Stck Lammkeule in Rosmarinmarinade
  • 2 EL Natives Olivenöl extra
  • 200 ml Rheingau Riesling trocken
  • 200 ml Wasser
  • 1 TL Pfefferkörner
  • 2 Stck Lorbeerblätter
  • 2 Stck Rosmarinzweige
  • 800 g Kartoffeln
  • 2 Stck rote Paprika
  • 500 g Zucchini-Gemüse-Mix
  • Salz
  • frischer Pfeffer

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.