Lengfilet Gremolata auf grünem Spargelrisotto

Der Leng ist ein Meeresfisch und kommt in den kalten Gewässern des Nordostatlantiks vor. Geschmacklich erinnert er an den Kabeljau mit der typischen feinen salzigen Note. Sein weißes Filet ist vielseitig zuzubereiten.

Personen
4
Zeit
30 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Die Lengfilets aus der Verpackung nehmen und zugedeckt im Kühlschrank auftauen lassen.

    
  2. 2

    Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie anfangen zu duften. Dann beiseitestellen.

    
  3. 3

    Den Granatapfel halbieren, in grobe Stücke brechen, Kerne herauslösen. Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Die Zitrone heiß abwaschen, trockenreiben und mit dem Zestenschneider oder der Reibe die Schale abreiben. Granatapfelkerne, Pinienkerne, Petersilie, Zitronenschale und einer Prise Salz mischen.

    
  4. 4

    Den grünen Spargel in Stücke schneiden.

    
  5. 5

    In einem Topf 2 EL Olivenöl erhitzen, die Zwiebelwürfel hinzugeben und kurz anbraten. Nun den Risotto-Reis dazu geben, kurz mitbraten und mit etwas Gemüsefond ablöschen, einköcheln lassen und wieder Gemüsefond angießen. Diesen Vorgang immer wiederholen und wenn das Risotto beginnt schmelzig zu werden die Spargelstücke und den Weißwein dazu geben. Mit Salz und frischen Pfeffer würzen und kurz vor dem Ende die Butter und den Parmesankäse unterziehen.

    
  6. 6

    Die Lengfilets trocken tupfen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Fischfilets darin von jeder Seite ca. 6-7 Minuten goldbraun braten. Mit Salz und Pfeffer mild würzen.

    
  7. 7

    Den Fisch und das Risotto anrichten und mit der Cremolata bestreuen.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Lengfilet
  • 400 g grüner Spargel
  • 4 EL Natives Olivenöl Extra
  • 2 EL Pinienkerne
  • 1 Stck Granatapfel
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 Stck Zitrone
  • 1 EL Zwiebelwürfel
  • 50 ml Rheingau Riesling trocken
  • 800 ml Gemüsefond
  • Salz, frischen Pfeffer
  • 80 g Parmesan Käse