Matjes aufgespießt „Zick-Zack“

War der Matjes früher ein "arme Leute"-Essen, so ist er mittlerweile in den "Gourmet-Tempeln" beliebt und begehrt. Hier finden wir den Fisch modern und mit trendigen Rezepturen - fein und edel bleibt der Geschmack.
Personen
4
Zeit
30 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Die Matjesfilets auftauen, gut abtropfen lassen und jedes Filet halbieren.

    
  2. 2

    In einer kleinen Schüssel den Frischkäse und den Sauerrahm mit etwas Wasser und Honig glatt rühren. Die getrockneten Cranberry grob hacken, unter heben und mit Salz abschmecken. Bis zum Servieren abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

    
  3. 3

    Den Backofen auf 200°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Die tiefgefrorenen Zick-Zack-Pommes aus der Verpackung nehmen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 10 Minuten zubereiten. Dann einmal wenden und ca. 10 Minuten weiter garen.

    
  4. 4

    Währenddessen die Gurke schälen und in dickere Sticks schneiden. Den Dill waschen, trocken tupfen und jeweils mit einem Gurken-Stick in den Matjes rollen. Je 2 Rollen aufspießen.

    
  5. 5

    Mit Cranberry-Dip und Zick-Zack Pommes servieren.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Stck Matjeshering
  • 150 g Schmand oder Sauerrahm
  • 50 g Frischkäse
  • 1 EL Selters Wasser
  • 1 EL Honig
  • 80 g getrocknete Cranberry
  • Prise Salz
  • 500 g Zick-Zack-Pommes
  • 0.5 Stck Salatgurke
  • 1 Bd Dill
  • 4 Holzspieße

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.