Medaillon Häppchen

Häppchen, Canapes, Nobel-Schnittchen oder Smörrebröd - egal wie der Name auch lautet. Eins haben alle gemeinsam: Sie sind kleine Kunstwerke, die fantastisch schmecken, sich gut vorbereiten lassen und die Gäste immer wieder zum Staunen bringen.
Personen
4
Zeit
20 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Die Schweinefilet Medaillons auftauen lassen. Ein halbes gefrorenes Hüttenbrot auftauen lassen.

    
  2. 2

    Den Rucola und die Spinatblätter waschen und trocken tupfen.

    
  3. 3

    Die rote Zwiebel schälen, in feine Ringe schneiden und in einem Sieb mit kochendem Wasser einmal übergießen. (Dies nimmt die Schärfe und den beißenden Geruch).

    
  4. 4

    In einer Pfanne ausreichend Öl erhitzen und den Rucola in kleinen Portionen frittieren. Mit dem Schaumlöffel heraus nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen, beiseite stellen.

    
  5. 5

    Das Hüttenbrot in Scheiben schneiden, im Toaster knusprig rösten, etwas abkühlen lassen und längs halbieren.

    
  6. 6

    In einer Pfanne Öl erhitzen und die Schweinefilet Medaillons von beiden Seiten kurz anbraten. Die Temperatur reduzieren und die Medaillons bei mittlerer Hitze ca. 5 - 8 Minuten zu Ende garen, dabei gelegentlich wenden. Mit frischem Pfeffer würzen.

    
  7. 7

    Die Scheiben Hüttenbrot mit dem Frischkäse bestreichen, jeweils mit ein paar frischen Spinatblättern und roten Zwiebelringen belegen. Das Schweinefiletmedaillon in Tranchen geschnitten auf dem Brot anrichten und mit dem frittierten Rucola und Parmesanspänen dekorieren.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 EL Parmesanspäne
  • Pflanzenöl, frischer Pfeffer
  • 4 Schweinefilet Medaillons aus dem Mittelstück, mariniert
  • 0.5 Hüttenbrot
  • 70 g frische Spinatblätter
  • 0.5 Bund Rucola
  • 1 Stck rote Zwiebel
  • 2 EL Kräuterfrischkäse

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.