Mini-Frikadellen mit Granatapfel-Joghurt-Dipp

Der Granatapfel gehört zu der Familie der Weiderichgewächse. Wurde er früher ausschließlich in West- bis Mittelasien angebaut, so findet man ihn heutzutage auch im Mittelmeerraum. Im Inneren des Granatapfels gibt es eine Ansammlung von bis zu 400 kleinen, kantigen Kernen, die mit dunkelrotem Fruchtfleisch überzogen sind. Pur schmecken die Granatapfelkerne etwas bitter, jedoch überzeugen sie durch ihre Vitaminvielfalt sowie dem hohen Kaliumgehalt.

Personen
4
Zeit
20 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Mini-Frikadellen in erhitztem Öl ca. 8 Minuten braten, dabei gelegentlich wenden.

    
  2. 2

    Granatapfel halbieren und die Kerne herauslösen.

    
  3. 3

    Joghurt mit Tahini, Hirtenkäse oder Feta, Minzblättchen und Grenadine-Sirup pürieren. Granatapfelkerne (einige für die Dekoration beiseite stellen) unterrühren und den Dip mit Salz und Pfeffer würzen. Dip in Schälchen füllen und mit Minze und übrigen Granatapfelkernen dekorieren.

    
  4. 4

    Mini-Frikadellen mit Spießen fixieren und zu dem Dip servieren.

    

Serviertipps

Etwas Wasser in eine Schüssel geben, dann den Granatapfel halbieren und die Kerne "unter Wasser" herauslösen. Anschließend in einem Sieb abgießen. So kann man schnell und sauber die Kerne auslösen.

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Mini-Frikadellen
  • 3 EL Pflanzenöl
  • 1 Stck Granatapfel
  • 300 g Sahnejoghurt
  • 3.5 TL Tahini (Sesampaste)
  • 150 g cremiger Hirtenkäse oder Feta
  • 2 Blätter Minze
  • 2 TL Grenadine-Sirup
  • Salz, frischer Pfeffer
  • Minzblättchen für die Dekoration
  • Kleine Holzspieße

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.