Pflaumen-Hefeteilchen

Die Pflaumen stammen von den Rosengewächsen ab und sind mit den Römern in unsere Regionen gekommen. Von außen dunkelviolett sind die Pflaumen innen goldgelb und saftig süß. Sie gehören zum Spätsommer wie die ersten frischen Kartoffeln und sie sind ebenso vielfältig zu verarbeiten, ob als Pflaumenmus mit einer Prise Zimt, zum Kompott oder als Hefeteilchen mit einer Kugel Vanille Eis.

Personen
4
Zeit
40 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Hefeteig und Pflaumen nach Packungsanweisung auftauen lassen. Aus dem Hefeteig Kreise von ca. 10 cm Ø ausschneiden, dabei einen kleinen Rand formen und die Kreise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Aus den Teigresten weitere Kreise formen.

    
  2. 2

    Frischkäse mit Zimt und Vanillezucker verrühren und den Hefeteig damit bestreichen. Pflaumen trocken tupfen, in Spalten schneiden, die Teigkreise damit belegen und den Hefeteig ca. 60 Minuten gehen lassen.

    
  3. 3

    Pinienkerne grob hacken, mit Hagelzucker vermischen und die Pflaumen damit bestreuen. Ei verquirlen und die Teigränder damit bestreichen.

    
  4. 4

    Hefeteilchen im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze (180 °C Umluft) ca. 15 - 20 Minuten goldbraun backen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und zum Mitnehmen für´s Picknick verpacken.

    

Serviertipps

Die Hefeteilchen schmecken auch sehr gut noch lauwarm, nach Wunsch mit Eis oder Vanillesahne.

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Hefeteig, selber gemacht oder gekauft
  • 16 Stck Pflaumenhälften, gefroren
  • 200 g Frischkäse
  • 3 TL Vanillezucker
  • 20 g Pinienkerne
  • 20 g Hagelzucker

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.