Röstinchen mit zweierlei Edelfisch

In der Deutsch-schweizerischen Küche sind Rösti eine beliebte Beilage. Im Gegensatz zu Reibekuchen, die aus fein geriebenen Kartoffeln bestehen, werden die Kartoffeln in den Rösti grober geraspelt. Rösti werden auch teilweise Röschti geschrieben, das liegt an der Aussprache im Schweizerdeutschen. Im Zusammenspiel mit den beiden Edelfischen, ein Hochgenuss.

Personen
4
Zeit
40 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Matjes und Jakobsmuscheln nach Packungsanweisung auftauen lassen.

    
  2. 2

    Röstinchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze (180 °C Umluft) ca. 20 - 25 Minuten goldbraun backen. Muscheln in erhitztem Öl ca. 5 Minuten braten, dabei mehrfach vorsichtig wenden, evtl. halbieren und mit Salz und Pfeffer würzen. Bei den Matjes den Schwanz abschneiden.

    
  3. 3

    Mandeln fein hacken. Frischkäse halbieren, eine Hälfte mit Cajun-Würzmischung und Paprikapaste verrühren. Den übrigen Frischkäse mit Mango-Chutney, Mandeln und Curry verrühren.

    
  4. 4

    Röstinchen mit einer der Frischkäse-Varianten bestreichen, dekorativ mit Muscheln oder Matjes belegen. Nach Wunsch mit Chilifäden, Schalottenringen, Kräutern garnieren und servieren.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Stck Matjeshering
  • 3 Stck Jakobsmuscheln
  • 500 g Röstinchen
  • 1 TL Pflanzenöl
  • 1 EL Salzmandeln
  • 300 g Frischkäse
  • 1 TL Cajun-Würzmischung
  • 3 TL Paprikapaste, -creme
  • 1 TL Mango-Chutney
  • 0.5 TL Madras-Curry
  • Salz, frischer Pfeffer
  • Chilifäden, Schalottenringe und Kräuter zum Garnieren

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.