Sauerkraut mit Kasseler auf Kartoffel-Möhrenstampf

Keine Speise ist so typisch deutsch wie das Sauerkraut. Den Kohl fein gehobelt und in irdenen Tontöpfen mit Salz eingelegt und gestampft wird daraus innerhalb kurzer Zeit diese beliebte und bekömmliche Delikatesse. Ob mit Kümmel, Lorbeerblatt oder Wachholderbeeren gekocht gehören herzhafte Würste oder feines Kassler dazu.

Personen
4
Zeit
30 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Einen Topf mit reichlich Wasser erhitzen. Wenn das Wasser kocht, den tiefgefrorenen Beutel BIO Kasseler mit Weinkraut ins Wasserbad geben. Den Beutel ca. 30 Minuten erhitzen, wobei das Wasser nicht mehr kochen darf. Während der Zubereitung im Wasserbad den Beutel vorsichtig ab und zu wenden.

    
  2. 2

    Kartoffeln waschen, schälen und in wenig Salzwasser ca. 10 Minuten kochen. Nun die Möhren hinzu geben und weitere 15. Minuten kochen lassen.

    
  3. 3

    Das Wasser abgießen, die Milch und die Butter hinzugeben und mit dem Kartoffelstampfer die Kartoffeln und die Möhren stampfen.

    
  4. 4

    Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und mit Sauerkraut und Kasseler in einer Bratpfanne rustikal anrichten. Mit Petersilie bestreuen und servieren.

    
  5. 5

    Rustikal in einer Bratpfanne serviert wünschen wir guten Appetit!

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Beutel BIO Kasseler mit Weinkraut
  • 400 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 200 ml Milch
  • 30 g Butter
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 1 TL Petersilie
  • 400 g Karotten in Scheiben

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.