Schweizer „Rösti-Pizz-Chen“

Rösti`s sind aus der deutsch-schweizerischen Küche nicht mehr wegzudenken. Mit diesem Rezeptvorschlag kreieren sie einmal Pizza - ganz anders. Ihre Familie oder Gäste werden überrascht sein.
Personen
4
Zeit
30 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Die Tiefseegarnelen unter fließendem Wasser auftauen lassen und trocken tupfen. Die Weintrauben und die Frühlingszwiebeln waschen, trocken tupfen und die Weintrauben halbieren, die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Die getrockneten Tomaten in Stücke schneiden.

    
  2. 2

    Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und die Röstinchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. In den Ofen schieben und ca. 10 Minuten vorbacken. Danach herausnehmen und nach Wunsch belegen: Weintrauben und Raclette Käse, Tiefseegarnelen und Emmentaler, getrocknete Tomaten und Gruyère und Bündner Fleisch, Frühlingszwiebeln und Vacherin…

    
  3. 3

    Wieder in den Backofen schieben und weiter 10 Minuten zubereiten.

    
  4. 4

    Vor dem Servieren mit frischem, schwarzem Pfeffer oder mit kleinen Paprikawürfelchen dekorieren und noch heiß servieren.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 16 Stck Röstinchen
  • frischen schwarzen Pfeffer
  • 2 Scheibe(n) Bündner Fleisch
  • 0.5 Bd Frühlingszwiebeln
  • 4 Stck getrocknete Tomaten
  • 80 g Tiefseegarnelen
  • 16 Stck rote und grüne Weintrauben
  • 4 Scheibe(n) Vacherin Fribourgeois AOP
  • 4 Scheibe(n) Gruyère Käse
  • 4 Scheibe(n) Emmentaler
  • 4 Scheibe(n) Raclette Käse
  • In der Größe der Röstinchen je
  • feine Paprikawürfelchen

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.