Seelachs auf Creme-Wirsing

Der Seelachs ist ein Raubfisch und tummelt sich gern in Schwärmen in kühlen Gewässern. Wegen seines gräulichen Fleisches war der Seelachs bei unseren Müttern nicht so beliebt. Heute jedoch ist er ein beliebter Speisefisch mit vielen Vorzügen. Sein kräftiger Geschmack liebt deftige Zutaten und mit den guten Fettsäuren darf er auch gern öfter auf den Tisch kommen.

Personen
4
Zeit
60 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Die Seelachs Rückenfilets auftauen lassen.

    
  2. 2

    Wirsing-Kohl-Mix in erhitztem Olivenöl andünsten. Kochcreme und Prosecco angießen, kurz aufkochen und ca. 5 Minuten garen. Den Meerettich unter das Gemüse rühren, mit Salz und frischem Pfeffer würzen und in eine gefettete Auflaufform geben.

    
  3. 3

    Seelachs-Rückenfilets trocken tupfen, mit Zitronensaft beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Fisch auf das Gemüse legen und mit Käse und Paniermehl bestreuen. die Butter in Flöckchen daraufsetzen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze Eco (160 °C Heißluft Eco) ca. 25 - 30 Minuten garen.

    
  4. 4

    Den Fisch mit Creme-Wirsing mit gezupften Dillspitzen bestreuen und direkt mit der auflaufform servieren.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 80 g geriebener Käse
  • 40 g Paniermehl
  • 80 g Butter
  • Salz, frischer Pfeffer
  • 800 g Seelachs-Rückenfilets
  • 800 g Wirsing-Kohl-Mix
  • 2 EL Natives Olivenöl Extra
  • 200 ml Kochcreme
  • 100 ml Rheingau Riesling trocken
  • 2.5 TL Meerrettich
  • 1 Bund Dill
  • 1.5 EL Zitronensaft

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.