Skrei-Winterkabeljau auf Wurzelgemüse

Eine norwegische Delikatesse, die saisonal bedingt, nur im Winter auf den Teller kommt: Skrei-Winterkabeljau ist eine ausgesuchte Köstlichkeit, die ausschließlich von Januar bis April vor den Küsten der Lofoten gefischt wird. Die saftigen Filets haben ein besonders zartes Fleisch und sind fein-aromatisch im Geschmack. Der Skrei-Winterkabeljau schmeckt vorzüglich leicht mehliert gebraten aus der Pfanne oder auf der Planke gegrillt.

Personen
4
Zeit
30 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Den tiefgefrorenen Skrei-Winterkabeljau aus der Verpackung nehmen und zugedeckt im Kühlschrank auftauen lassen.

    
  2. 2

    Den Backofen auf 180°C (Ober- Unterhitze) vorheizen.

    
  3. 3

    Fenchel putzen, waschen und vierteln. Möhren unterhalb des grünen Ansatzes schälen. Zitrone heiß abwaschen, halbieren und den Saft auspressen. Eine Auflaufform mit 1 EL Olivenöl ausfetten und das Gemüse hineinlegen.

    
  4. 4

    Zitronensaft, Ahornsirup, Salz, Pfeffer, Knoblauchwürfel und 3 EL Olivenöl zusammenrühren. Auf dem Gemüse verteilen und 25–30 Minuten backen.

    
  5. 5

    In einer Pfanne etwas Pflanzenfett erhitzen, die Winterkabeljaufilets trocken tupfen und vor dem Braten die Haut quer einschneiden. Auf der Hautseite scharf anbraten, Temperatur niedriger stellen, wenden und ca. 8 Minuten garziehen lassen.

    
  6. 6

    Das Wurzelgemüse auf die Teller verteilen, den Skrei-Winterkabeljau daraufsetzen und mit Meersalz abstreuen.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Stck Skrei - Winterkabeljau
  • 16 Stck gelbe Möhren
  • 2 Stck Fenchel
  • 4 EL Natives Olivenöl Extra
  • 0.5 Stck Bio-Zitrone
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 TL Knoblauchwürfel
  • Salz und frischer Pfeffer

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.