Tandoori-Putenschnitzel-Spieße mit spicy Erdnuss-Sauce

Die Frucht der Erdnuss ist eine Hülsenfrucht, daher gehört die Erdnuss zu derselben Unterfamilie wie Erbsen und Bohnen. Die englische Bezeichnung peanut weist auf die Zugehörigkeit zur Familie der Hülsenfrüchte hin. Somit wird die Erdnuss entgegen ihres Namens nicht den Nüssen zugeordnet.

Personen
4
Zeit
30 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Erdnüsse in einer Pfanne anrösten, grob zerstoßen und 1/3 der Erdnüsse herausnehmen. Kokosmilch und Sahne zu den übrigen Nüssen geben, aufkochen und ca. 8 - 10 Minuten cremig einreduzieren lassen. Die Sauce mit Chili verfeinern und mit Curry, Limettensaft, Salz und frischem Pfeffer abschmecken.

    
  2. 2

    Tiefgefrorene Schnitzel etwas antauen lassen, in chipsgroße Stücke schneiden mit Tandoori-Würzmischung bestreuen. Das Fleisch auf Spieße reihen und in erhitztem Öl ca. 8 - 10 Minuten braten.

    
  3. 3

    Die Erdnuss-Sauce in Schälchen füllen, mit Koriander und übrigen Erdnüssen garnieren und zu den Tandoori-Spießen servieren. Dazu schmeckt ofenwarmes Fladenbrot.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 EL Pflanzenöl
  • Curry, frische Korianderblättchen
  • Salz, frischer Pfeffer
  • kleine Holzspieße
  • 100 g Ungesalzene Erdnüsse
  • 100 ml Kokosmilch
  • 100 ml Sahne
  • 1 TL Roter Chili
  • 1.5 EL Limettensaft
  • 4 Stck Putenschnitzel
  • 1.5 EL Tandoori-Würzmischung

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.