Überbackene Pfifferling-Putenschnitzel

Der Pfifferling ist ein fein würziger Edelpilz, der seinen Namen wahrscheinlich dem Pfeffer verdankt. Denn so schmeckt er, wenn er roh gegessen wird. Früher ein Pilz für Jedermann ist er heute rar und somit zu einer Delikatesse geworden.
Personen
4
Zeit
20 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Tiefgefrorene Schnitzel in 2 EL erhitztem Öl ca. 8 - 10 Minuten anbraten, herausnehmen und halbieren.

    
  2. 2

    Zwiebeln, Paprika und Pfifferlinge mit übrigem Öl in das verbliebene Bratfett der Schnitzel geben und ca. 5 Minuten bei starker Hitze anbraten. Sahne angießen, aufkochen und etwas einkochen lassen. Die Sauce mit Tomatenmark verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schnittlauch untermischen.

    
  3. 3

    Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

    
  4. 4

    Schnitzel in eine Auflaufform geben, Paprika-Pfifferlingsmischung darauf verteilen und mit Käse bestreuen. Süßkartoffelpommes auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und mit den Schnitzeln im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft ca. 18 - 20 Minuten garen.

    
  5. 5

    Schnitzel mit Paprika-Pfifferlingen auf Tellern anrichten und mit Süßkartoffelpommes servieren.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Stck Putenschnitzel
  • 3 EL Natives Olivenöl Extra
  • 50 g Zwiebelwürfel
  • 500 g Paprikastreifen
  • 300 g Pfifferlinge
  • 200 ml Sahne
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Schnittlauch
  • 80 g geriebener Käse, z.B. Pizzakäse
  • 750 g Knusprige Süßkartoffel-Pommes
  • Salz, frischer Pfeffer

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.