Zitronen-Chili-Hähnchen

Dieses Gericht lässt sich wunderbar einen Tag vor dem eigentlichen Servieren vorbereiten. Durch den Saft der Zitronen werden die Kartoffeln nicht braun. Reichen sie einen knackigen Salat dazu.

Personen
4
Zeit
60 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Die Hähnchenkeulen auftauen lassen, abwaschen, mit Küchenpapier trocken tupfen, am Gelenk halbieren und mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und Thymianblättchen würzen. Den Backofen auf 200°C vorheizen.

    
  2. 2

    Die Knoblauchzehe schälen, pressen und mit Chili, Zitronensaft, Olivenöl und Paprikapulver zu einer Marinade verrühren.

    
  3. 3

    Kartoffeln schälen und in 2 Zentimeter große Würfel oder Spalten schneiden.

    
  4. 4

    Zwiebeln häuten, in grobe Stücke teilen und mit den Kartoffeln in zwei Dritteln der Marinade wenden.

    
  5. 5

    Eine große Auflaufform einfetten und die Kartoffel-Zwiebel-Mischung hineingeben.

    
  6. 6

    Die Hähnchenkeulen daraufsetzen und das Fleisch mit der restlichen Marinade bepinseln. Für ca. 45 Minuten im Backofen garen.

    
  7. 7

    Falls die Hähnchenkeulen oder die Kartoffeln beginnen, zu dunkel zu werden, die Auflaufform mit Alufolie oder einem Deckel abdecken.

    
  8. 8

    Oliven und Schafskäse würfeln und kurz vor Ende der Garzeit - die Hähnchenkeulen müssen bereits ganz durchgegart sein - über die Keulen streuen. Für einiege Minuten mitbacken.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Hähnchenkeulen
  • 1 TL Thymian
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL getrocknete Chiliflocken
  • Saft von 3 Zitronen
  • 250 ml Olivenöl
  • Paprikapulver
  • 600 g Kartoffelscheiben
  • 4 Zwiebeln
  • 12 schwarze Oliven
  • 100 g Schafskäse
  • Salz, schwarzer Pfeffer

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.