Zitronen-Dill-Forellenfilets aus dem Backofen

Noch heute zählen Forellen zu den beliebtesten Speisefischen mit langer Tradition. Ob gefüllt, gebraten oder geräuchert bietet die Forelle viele Zubereitungsarten für Ihren Genießer. Filetiert und mit Zitrone und Kräutern bereitet entwickelt sie sich zu einer wahren Delikatesse.
Personen
4
Zeit
45 Min.
Schwierigkeit
Bewertung

Zubereitung:

  1. 1

    Die Forellen aus der Verpackung nehmen und zugedeckt im Kühlschrank auftauen lassen.

    
  2. 2

    Den Backofen auf 200°C Ober-/ Unterhitze (180° C Umluft) vorheizen

    
  3. 3

    Die Forellen filetieren. Dafür werden die Forellen gewaschen und trocken getupft. Dann nehmen Sie ein scharfes Messer und setzen es gleich neben dem Kopf der Forelle an und schneiden dann bis auf die Mittelgräte hinunter. Dabei schneiden Sie auch an den Brustflossen vorbei. Wichtig ist, dass die Mittelgräte nicht eingeschnitten wird. Im nächsten Schritt setzen Sie das Messer wieder neben dem Kopf auf der Mittelgräte an. Nun schneiden Sie vorsichtig in Richtung Schwanz. Dabei den Kontakt zur Mittelgräte halten. Zur Hilfe leicht mit der flachen Hand von oben auf den Fisch drücken. Mit dem zweiten Filetstück verhält es sich ähnlich. Sie lassen den Fisch in der Position liegen, in der Sie auch das obere Filetstück abgeschnitten haben. Nun setzen Sie wieder neben dem Kopf an und schneiden vorsichtig hinunter, dabei immer entlang der Mittelgräte. Schon haben Sie zwei Filets von der Forelle vor sich liegen.

    
  4. 4

    Jedes Filet einmal durchschneiden, mit Zitronensaft beträufeln und mit etwas Salz und frischem Pfeffer würzen. Die Filets mit der Hautseite nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

    
  5. 5

    Die Semmelbrösel mit den aufgetauten Zwiebelwürfeln, Dill, Knoblauch und Olivenöl vermischen und auf den Forellenfilets verteilen.

    
  6. 6

    Die Zitronen in dünne Scheiben schneiden und auf die Forellenfilets verteilen.

    
  7. 7

    Im Backofen ca. 20 Minuten garen.

    
  8. 8

    In der Zwischenzeit etwas Olivenöl in eine Pfanne geben und das Gartengemüse ca. 9 Minuten darin erhitzen. Gegebenenfalls mit Salz und frischem Pfeffer nachwürzen.

    

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Stck Regenbogenforellen
  • Zitronensaft
  • Salz
  • frischer Pfeffer
  • 100 g Semmelbrösel
  • 2 EL Zwiebelwürfel
  • 1 Bd Dill
  • 2 EL Knoblauchwürfel
  • 100 ml Natives Olivenöl Extra
  • 3 Stck unbehandelte Zitronen
  • 800 g Gartengemüse mit Quinoa

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.