2 schnelle Dessert-Rezepte - perfekt für die Weihnachtszeit

Vor und an Weihnachten darf so richtig geschlemmt werden. Und darum haben wir heute gleich zwei besonders festliche Dessert-Ideen aus der Kategorie „schnell und lecker“ für sie. Ran an den Nachtisch!


 

Fruchtiges Apfelschichtdessert mit Spekulatiuseis
 

Dieses wunderbare Schichtdessert entsteht im Glas. Im ersten Schritt bereiten wir ein weihnachtliches Apfelkompott zu. Hierzu werden ein paar reife Äpfel geschält und gestückelt. Danach kochen wir sie mit etwas Zitronensaft und Vanille so lange auf dem Herd ein, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Noch ein wenig Zucker und eine Prise Zimt runden die weihnachtliche Note ab.

 

Nun bauen wir die einzelnen Schichten des Desserts im Glas auf. Als Boden verwenden wir die eismann Zitronenküchlein. Darauf geben wir eine ordentliche Portion eismann Spekulatius Eis. Die oberste und letzte Schicht besteht aus dem noch warmen Apfelkompott. Jetzt kann nach Lust und Laune dekoriert werden. Wir haben uns für ein Spekulatius-Plätzchen und eine Zimtstange entschieden. Unser Tipp: nicht zu lange mit dem Aufessen dieses Schlemmerdesserts warten, damit das Eis noch schön fest ist.

 

Baumkuchen-Cupcakes mit Pflaumen und selbstgemachter Vanillesauce 
 

Das eismann Baumkuchen Duo eignet sie für viele Anlässe. Wir haben den Baumkuchen heute als Festtagsdessert in Szene gesetzt. Dazu gibt es eingekochte Pflaumen und eine selbstgemachte Vanillesauce.  

Zunächst halbieren wir das Baumkuchen Duo in zwei Teile. Dann setzen wir dem schokoladigen Charakter dieses Produktes die Krone auf, indem wir noch mehr Schokolade hinzufügen: wir zaubern aus Kuvertüre und Rahm eine selbstgemachte Ganache. Hierfür erhitzen wir den Rahm und lösen die gehackte Kuvertüre darin auf. Diese Mischung lassen wir abkühlen und verteilen sie dann auf dem Baumkuchen. Noch ein paar Schoko-Streusel und schon steht die Hauptkomponente dieses weihnachtlichen Desserts.  


Die eismann Pflaumenhälften kochen wir mit ein wenig Pflaumensaft, Zimt und Zucker für ca. 30 Minuten ein. So erhalten wir eine wunderbar fruchtige Ergänzung zum schokoladigen Baumkuchen. Für die warme Vanillesauce erhitzen wir Milch, in die wir dann Eigelbe unterrühren. Die frische Vanilleschote darf natürlich auf keinen Fall fehlen.

Jetzt können wir das Dessert nach Wunsch anrichten und uns darauf freuen, es sogleich mit unseren Liebsten zu genießen. 

 

Für beide Desserts können die meisten der Komponenten wunderbar vorbereitet und dann kurz vor dem Servieren einfach zusammengesetzt werden. Ob für die verbleibenden Vorweihnachtszeit oder die Festtage, bei diesen himmlischen Desserts gerät man auf jeden Fall ins Schwärmen!

Was sagen Sie zu diesem eismann-Beitrag?

Um einen Kommentar abzugeben bitte einloggen oder registrieren.

Kommentare

Für diesen Artikel sind leider noch keine Kommentare verfügbar. Seien Sie der erste, der diesen Artikel kommentiert.